Bringmeister führt Same-Day-Delivery-Option auch in München ein

Vor fast einem Jahr begann Bringmeister in der Hauptstadt, Lebensmittel noch am gleichen Tag zu liefern. Nun kommt die Same-Day-Delivery-Option auch nach München. Diese Initiative zeigt, dass es für den Dienstleister wirtschaftlich sehr gut läuft. Das macht auch ein gemeinsames Projekt mit Lufthansa deutlich.

Der Online-Lebensmittelhändler Bringmeister befindet sich gerade auf der Überholspur. Erst kürzlich war die Nachfrage in Berlin so groß, dass der Dienstleister Probleme hat, das Pensum zu bewältigen. Die Probleme hingen mit der Einführung der Same-Day-Delivery-Option zusammen, zu der es im August letzten Jahres kam. Seitdem erhalten Kunden ihre Waren in einem Zwei- oder Ein-Stunden-Zeitfenster zwischen 16:00 und 24:00 Uhr, sofern sie bis 12:30 bestellt haben. Diesen Service bietet Bringmeister nun auch in München an.

Bringmeister führt Same-Day-Delivery-Option auch in München ein

Bringmeister führt Same-Day-Delivery-Option auch in München ein
©Bringmeister 2018

Nur zwei Konkurrenten genau so schnell

Wie in Berlin zahlen auch die Kunden in der bayerischen Metropole Preise zwischen 3,50 und 4,50 Euro pro Lieferung. Keine Kosten fallen lediglich dann an, wenn die Bestellung einen Wert von 100 Euro übersteigt. Die Einführung der Same-Day-Delivery-Option sichert Bringmeister einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Zu nennen wäre hier vor allem die Supermarktkette Rewe, deren Lieferdienst die Lebensmittel erst am Tag nach der Bestellung zustellt. Zwei Dienstleister sind jedoch genau so schnell wie Bringmeister: Amazon Fresh und Getnow.de.

Zusammenarbeit mit Cary und Lufthansa

Die Service-Einführung in München zeigt, dass die Edeka-Tochter expandiert. Das machte der Dienstleister bereits im Februar deutlich, als er ankündigte, künftig Lebensmittel direkt in die Kühlschränke seiner Kunden liefern zu wollen. Bei diesem Service arbeitet er nun mit dem Smart-Lock-System-Anbieter «Cary» zusammen. Im März kam eine weitere Ankündigung, die Interesse weckt. Denn Bringmeister will mit Lufthansa kooperieren, sodass Kurz- und Mittelstreckenkunden von und nach Berlin die Möglichkeit bekommen sollen, in allen Lufthansa-Lounges oder über Fly-Net an Bord Lebensmittel zu bestellen. Die Zustellung erfolgt dann noch am selben Tag ab 18:00 Uhr. Derzeit läuft die Testphase des gemeinsamen Projekts. Angelegt ist erst einmal ein Zeitraum bis Ende Juni.

Bringmeister führt Same-Day-Delivery-Option auch in München ein was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: E-Food

Schlagworte:,