Amazon Flex Lieferdienst ist in Deutschland gestartet: Amazon sucht Zusteller

Was im Sommer 2015 noch als Gerücht gehandelt wurde, setzt Amazon nach den USA nun auch in Deutschland um. Amazon plant den Deutschland-Start seines Paketzustelldienstes Amazon Flex. Der Dienst funktioniert ähnlich wie Uber und setzt auf private Auslieferer mit ihren Privatfahrzeugen. Auto-Besitzern, die für Amazon Pakete ausliefern möchten, verspricht Amazon einen Verdienst von bis zu 64 Euro für einen 4-Stunden Block. Anmelden kann sich jeder über 21 Jahre, der im Besitz eines gültigen Führerscheins, eines Autos und eines Android-Smartphones ist. Ähnlich wie bei vergleichbaren Diensten müssen Fahrer einen Hintergrundcheck absolvieren, bevor sie ausliefern dürfen. Ist der Check positiv für den Bewerber verlaufen, können sich die Bewerber für Schichten von zwei bis acht Stunden anmelden und sich für folgende Tage auf Bereitschaft setzen lassen.

Amazon Flex startet in Deutschland: Amazon sucht Zusteller

Bisher ist Amazon Flex nur in Berlin aktiv, Insider gehen jedoch davon aus, dass die Ausweitung in Deutschland nicht lange auf sich warten läßt. So bietet Amazon für Bewerber eine Warteliste an, in die man sich eintragen lassen kann und eine Information bekommt, sobald weitere Liefergebiete aktiv werden.

Hier können sich Bewerber in die Liste eintragen!

Die Überlegungen eine eigene Lieferlogistik aufzubauen, sind nicht neu und aus Amazon-Sicht auch konsequent. Wenn ein eigener Lieferdienst derart konsequent aufgesetzt wird, wie beispielsweise der Kundenservice, liegen die Vorteile für das Unternehmen auf der Hand:

  • Unabhängigkeit von Einflüssen von Dritten wie DHL, Hermes.
  • Kontrolle über große Teile der Logistikkette.
  • Volle Kostenkontrolle
  • Einfacherer Aufbau eines Systems zur taggleichen Belieferung

Michael Lierow, Partner der Unternehmensberatung Oliver Wyman sieht in den Plänen von Amazon eine Gefahr für die angestammten Paketdienste in Deutschland. Von den pro Jahr etwa drei Milliarden Paketen im deutschen Paketmarkt stammten zirka 20%, das sind etwa 600 Millionen Pakete, alleine von Amazon, so die Ermittlungen des Logistikexperten. Mögliche Wachstumspotentiale seien hier noch nicht hineingerechnet. Neue Service-Angebote wie „Amazon Fresh“, „Prime Now“ oder „Amazon Flex“, die Auslieferung durch Privatpersonen, könnten das Wachstum noch enorm steigern.

Amazon Flex Lieferdienst ist in Deutschland gestartet: Amazon sucht Zusteller was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon und Logistik-Dienstleister suchen für Weihnachtsgeschäft so viele Saisonarbeiter wi... Im Herbst stehen viele Logistik-Dienstleister vor großen Herausforderungen. Sie müssen sich auf das Weihnachtsgeschäft gut vorbereiten und brauchen zusätzliche Mitarbeiter. Mit steigendem Online-Konsum wächst auch das Paketvolumen von Jahr zu Jahr. Um es zu bewältigen, wollen die Zusteller in Deutsc...
Amazon testet Paketstationen an Shell-Tankstellen Einen eigenständigen Paketdienst aufzubauen, ist derzeit eines der größten Ziele von Amazon. Um es zu erreichen, stellt der Online-Händler seit Herbst letzten Jahres mehrere Paketautomaten in den deutschen Großstädten auf. Momentan kooperiert er mit dem Ölkonzern Shell, an dessen Tankstellen er sein...
Amazon plant eigene Paketstationen in Deutschland für Lieferungen und Retouren Amazon plant eigene Paketstationen in Deutschland Bereits seit November 2011 können Amazon-Kunden in den USA die bestellte Ware an eine Art Amazon-eigene Packstation (Amazon Lockers) liefern lassen. Zur Abholung der bestellten Ware muss der Kunde nur einen Code eingeben, der das entsprechende Sc...
Die Anzeichen für einen Amazon Lieferdienst in Deutschland verdichten sich Die Anzeichen für einen Amazon Lieferdienst in Deutschland verdichten sich Seit Monaten wird massiv darüber spekuliert, in den letzten Tagen haben sich die Anzeichen dafür erhärtet, dass Amazon in Deutschland eine eigene Paketlogistik aufbauen möchte. Bisher werden die Amazon-Bestellungen primär...
Amazon bald mit eigenem Zustelldienst am Start? Eine Bemerkung von Rico Back, CEO von General Logistics Systems (GLS) in der Welt vom 17. Juni 2013, lässt darauf schließen, dass Amazon seinen eigenen Logistik-Service plant. Back: „Die Mengen reichen bei Amazon in jedem Fall aus, um einen eigenen Paketdienst aufzumachen“. In den USA betreibt Am...
Amazon Locker: Der Online-Riese stellt in Deutschland mehr Paket-Abholstationen auf Die meisten Amazon Locker sind rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche für Kunden zugänglich. Der Online-Handel wächst. Und die Kunden verlangen nicht nur hervorragende Produkte und Shopping-Erlebnisse, sie wünschen sich auch gute Lieferbedingungen. Ihnen kommt Amazon mit seinen Paket-Abhol...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , , ,