Amazon Flex – Auslieferung durch Privatpersonen bei Amazon gestartet

Was im Sommer 2015 noch als Gerücht gehandelt wurde, setzt Amazon USA nun um: Amazon startet damit private Fahrer via Amazon Flex für die Auslieferung von Paketen einzusetzen. 18 bis 25 US-Dollar sollen dafür bezahlt werden.

Amazon Flex wurde in der US-Metropole Seattle gestartet, Manhattan, Baltimore, Miami, Dallas, Austin, Chicago, Indianapolis, Atlanta, und Portland sollen folgen. Die Fahrer sollen die ultraschnellen Lieferungen via Amazon Prime Now innerhalb von ein bis zwei Stunden nach der Order zu den Amazon  Kunden bringen.

Amazon Flex – Auslieferung durch Privatpersonen bei Amazon gestartet

Die Fahrer müssen mindestens 21 Jahre alt sein, einen gültigen Führerschein, ein Auto und ein Android-Smartphone besitzen. Ferner müssen sie einen Background-Check über sich ergehen lassen. Wird der Bewerber akzeptiert, dann kann er über eine App seine Schicht frei auswählen. Zwei, vier, acht und zwölf Stunden kann man als Arbeitszeit auswählen. Amazon teilt die Fahrer in der Schicht so ein, dass die Lieferungen in einer bestimmten Reichweite liegen, damit sie so schnell wie möglich zustellen können. Laut Amazon wird die Arbeit mit bis zu 25 Dollar pro Stunde vergütet.

Derzeit kann noch nicht per Fahrrad oder zu Fuß ausgeliefert werden, sondern nur mit dem PKW.


Beitrag teilen: