Analyst Gillis zu Amazon vor den Resultaten zum vierten Quartal 2014

Colin Gillis, Aktienanalyst vom Investmenthaus BGC Partners, empfiehlt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktien von Amazon.com Inc. derzeit zum Kauf.
Nach zwei Quartalen mit Verlusten auf GAAP-Basis sollte es bei Amazon.com wieder mit der Rückkehr in die Gewinnzone funktionieren.
Amazon wird am 29. Januar 2014 nach Börsenschluss seine Resultate für das vierte Quartal 2014 veröffentlichen.

Der langfristige Ansatz von Amazon.com Inc., ein vollständiges Ökosystem zu schaffen, sei positiv zu beurteilen. Auf Grund des ständigen Wachstums bei den digitalen Medien und der Bemühung von Amazon, seinen Prime-Kunden digitale Offerten näherzubringen, geht Analyst Gillis davon aus, dass es bei den Medienmargen zu einer weiteren Ausdehnung komme. Weltweit dürfte es 40 Millionen Prime-Mitgliedschaften geben. Genaue Zahlen über die Anzahl der Mitgliedschaften veröffentlicht Amazon nicht.

Analyst Gillis zu Amazon vor den Resultaten zum vierten Quartal 2014

Analyst Gillis zu Amazon vor den Resultaten zum vierten Quartal 2014

 

Hinsichtlich der Tatsache, dass der Internet-Gigant in den vergangenen beiden Quartalen nicht gewinnbringend gewesen sei, erscheine die Bewertung der Amazon-Aktie hoch. Bei den letzten vier Quartalsberichten habe der Aktienkurs im Anschluss an die Publikation nachgegeben. Jedoch gebe es nun genügend Hinweise für eine Stabilisierung der Versandverluste.

GC Partners Experte Colin Gillis erwartet, dass Amazon im vierten Quartal 2014 einen Umsatz von 29,71  Milliarden US-Dollar sowie mit einem Nettogewinn (Non-GAAP) von 18 US-Cent je Aktie. Gillis rechnet damit, dass Amazon.com seine operative Gewinnmarge wieder von 0,7%  in Q3 2014 auf 4,2 % in Q4 2014 steigern wird. Hintergrund sei der gelöste Konflikt mit dem Verlagshaus Hachette. Auch das anziehende Geschäft mit digitalen Medien dürfte sich positiv auf die Gewinnmargen von Amazon.com auswirken

In ihrer Amazon.com-Aktienanalyse stufen die Analysten von BGC Partners den Titel von „hold“ auf „buy“ hoch, bestätigen allerdings das Kursziel von 340,00 US-Dollar.

Analyst Gillis zu Amazon vor den Resultaten zum vierten Quartal 2014 was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay vor den Zahlen zum ersten Quartal 2016 eBay wird am 26. April 2016 seine Ergebnisse zum ersten Quartal 2016 vermelden. Wall Street-Analysten erwarten einen Gewinn je Aktie bei 0,45 Dollar und einen Umsatz von 2,08 Milliarden US-Dollar. SEO- und strukturierte Datenänderungen könnten eBay zu einem Aufschwung verhelfen. Ebenso der Rückenwin...
Lieferung innerhalb einer Stunde: Amazon Prime Now wird in den USA sehr gut angenommen Cowen & Company befragte 1.250 US-amerikanische Amazon Prime-Mitglieder und fand heraus, dass 25% der Befragten im Januar 2015 den Dienst Prime Now nutzten. 24% gaben an, wöchentlich Waren über Prime Now zu bestellen, 70% ordern mehrmals pro Monat über den schnellen Lieferservice von Amazon. ...
PayPal mit sehr gutem Ergebnis im vierten Quartal 2015 PayPal verkraftete den Spin-Off von eBay deutlich besser als sein ehemaliger Mutterkonzern. eBay erzielte im vierten Quartal 2015 weniger Umsatz und einen Gewinn mit mäßigem Ausblick. PayPal hingegen konnte die Erwartungen der Analysten mit seinen Resultaten vom 27. Januar 2016 übertreffen. Der B...
Amazon Quartalszahlen Q2- 2015: Amazon überrascht mit sehr guten Ergebnissen Amazon gab gestern Abend nach Börsenschluss die Finanzergebnisse zum zweiten Quartal 2015 bekannt und überraschte dabei erneut. Amazon fährt häufig und schon fast traditionell kaum Gewinne ein, denn das erwirtschaftete Kapital wird meist direkt wieder investiert, um Geschäft massiv weiter auszubauen...
Amazon Quartalszahlen am 23.04. erstmalig mit Amazon Web Services Amazon wird seine Zahlen zum ersten Quartal 2015 am Donnerstag den 23. April 2015 bekanntgeben. Der Ergebnisbericht von diesem Tag wird aussagekräftiger sein, als alle Berichte aus den vorangegangenen Quartalen. Die Analysten erwarten, dass Amazon einen Verlust von 12 Cent je Aktie vermelden w...
Alibaba Quartalszahlen Q4/2014: Erwartungen wurden enttäuscht trotz enormer Zuwächse Neben Amazon hat auch Alibaba hat am gestrigen 29. Januar 2015 die Zahlen zum Dezember-Quartal 2014 bekanntgegeben. Ganz im Gegensatz zu Amazon konnte Alibaba den Umsatz kräftig um 40% auf 4,4 Milliarden Dollar steigern, aber das reichte Analysten und Anlegern, die mit mehr 4,45 Milliarden Dollar) g...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, ,