Amazon und GoPro reichen gemeinsame Klage gegen Produktfälscher ein

Amazon und GoPro haben eine gemeinsam eingereichte Klage gegen sieben Einzelpersonen und zwei Unternehmen wegen Fälschung des beliebten Kamerazubehörs von GoPro veröffentlicht; das beinhaltet den schwimmenden Handgriff „The Handler“, den „3-Way“-Griff, den Verlängerungsarm und die Stativhalterung. Die Beklagten versuchten, die rechtswidrigen Produkte im Amazon Store anzubieten, sodass sie gegen die Richtlinien von Amazon verstießen, die Markenrechte von GoPro verletzten und das Gesetz brachen.

Die Klage wurde beim United States District Court for the Western District of Washington eingereicht und wirft den neun Beklagten vor, die eingetragenen Marken von GoPro ohne Genehmigung verwendet zu haben, um Kund:innen über die Echtheit und Herkunft der Produkte zu täuschen und eine falsche Zugehörigkeit zu GoPro herzustellen. Amazon hat die Verkäuferkonten der Beklagten geschlossen und den betroffenen Kund:innen proaktiv eine Erstattung zukommen lassen.

pixabay.com ©Qimono (Creative Commons CC0)

„Wenn Fälscher versuchen, in unserem Store zu verkaufen, verletzen sie nicht nur die geistigen Eigentumsrechte von Unternehmen wie GoPro, sie führen auch Verbraucher:innen in die Irre und schädigen den Ruf von Amazon als Ort, um Original-Produkte zu kaufen“, sagte Kebharu Smith, Direktor von Amazons Counterfeit Crimes Unit.

Amazon verbietet strengstens rechtswidrige und gefälschte Produkte in seinem Store. Im Jahr 2020 investierte Amazon mehr als 700 Millionen US-Dollar und beschäftigte mehr als 10.000 Mitarbeiter:innen, um seinen Store proaktiv vor Betrug, Fälschungen und Missbrauch zu schützen. Amazon verwendet branchenführende Tools, um die Identität potenzieller Verkäufer:innen zu überprüfen und sicherzustellen, dass Produktangebote authentisch sind. Amazons Systeme analysieren Hunderte von spezifischen Datenpunkten, um die von potenziellen Verkäufer:innen bereitgestellten Informationen zu überprüfen. Im Jahr 2020 bestanden nur 6 Prozent der versuchten Neuregistrierungen von Verkäuferkonten die robusten Verifizierungsprozesse von Amazon und resultierten in Produktangeboten. Darüber hinaus wurden weniger als 0,01 Prozent aller auf Amazon verkauften Produkte von Kund:innen als Fälschungen gemeldet.

Im Juni 2020 startete Amazon seine Abteilung für Fälschungskriminalität (Counterfeit Crimes Unit), ein weltweites Team, das sich der Verfolgung von Fälschern widmet und sie im vollen Umfang des Gesetzes zur Rechenschaft zieht, unter anderem durch die Einleitung rechtlicher Schritte und in Zusammenarbeit mit Strafverfolgungsbehörden. Amazon hat eine Reihe von Klagen gegen Fälscher eingereicht, darunter eine Klage gegen Personen, die soziale Medien nutzen, um den Verkauf von Fälschungen zu fördern und zu erleichtern, sowie gemeinsame Klagen mit dem Bekleidungshersteller HanesBrands, den italienischen Luxusmarken Valentino und Ferragamo, der Kosmetikmarke KF Beauty, die Marke JL Childress für Familienreisezubehör, dem Kühlboxhersteller YETI, dem in familiengeführten Kartenspielunternehmen Dutch Blitz und dem globalen Brettspielverlag Asmodee.

GoPro wurde 2002 gegründet und seine Produkte werden in großem Umfang von aktiven Menschen genutzt, die sich selbst auf aufregende Art und Weise filmen und diese Aufnahmen mit anderen teilen möchten. GoPro bietet die weltweit vielseitigsten Kameras und Halterungen, hochentwickelte und dennoch einfach zu bedienende Content-Management- und mobile Bearbeitungssoftware sowie abonnementbasierte Cloud-Dienste. Der schwimmfähige Handgriff „The Handler“ hilft Anwendern, sich selbst und andere im Wasser festzuhalten, ohne Angst haben zu müssen, dass die Kamera im Wasser untergeht. Der „3-Way-Grip“ bietet ein Drei-in-Eins-Design, das die Verwendung als Kameragriff, Verlängerungsarm oder Stativ ermöglicht und somit die ultimative Vielseitigkeit bietet.

Amazon
Beitrag teilen: