Einkaufen in den USA leicht gemacht II

accessusa.gifNach Bonvu macht nun auch eines der führenden US Logistikunternehmen, Access USA Shipping Inc. in Deutschland durch einen außergewöhnlichen Service von sich reden und lässt die europäischen Online-Shopper am günstigen Dollar-Kurs teilhaben. Die Einsparpotentiale liegen bei bis zu 30% – trotz Zöllen und Versandkosten.

Bislang war es deutschen Abnehmern oftmals versagt, in den virtuellen Shoppingzentren aus Übersee einzukaufen. Der amerikanische Online-Marktplatz eBay öffnet sich damit jetzt auch immer mehr für deutsche Einkäufer. Die meisten Händler lieferten bis dato erst gar nicht bis nach Deutschland und wenn, dann so teuer, dass sich der Einkauf nicht mehr rechnete.

Mit der Erfahrung und dem Wissen der amerikanischen Logistiker kann man nun beliebig überall in den USA einkaufen. Der Käufer muss nichts anderes machen als eine virtuelle US-Adresse bei Access USA in Anspruch zu nehmen. Beim Shoppen gibt man dann diese Adresse an. Die Bestellung wird von USA Shipping Inc. übernommen und für niedrige Versandkosten an den Kunden verschickt. Alle Formalitäten wie etwa Zollpapiere übernimmt ebenfalls USA Shipping. Der Kunde hat während des gesamten Versandprozesses die volle Kontrolle. Durch seinen Userzugang kann der Kunde den Ablauf in Echtzeit mitverfolgen.

Einkaufen in den USA leicht gemacht II was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Zwei hauseigene Kreditkarten: PayPal will auch im stationären Bereich an Einfluss gewinnen... PayPal expandiert weiter, allerdings nicht im digitalen, sondern im stationären Bereich. Hier will der US-Riese mit zwei hauseigenen Kreditkarten punkten. Wer mit ihnen bezahlt, darf sich unter anderem auf Gutscheine, Prämien und andere Vorteile freuen. Auf dem digitalen Payment-Markt ist PayPal ...
Facebook kooperiert mit eBay und integriert Daily Deals in den eigenen Marktplatz Mit seinem eigenen Marktplatz ist Facebook in den Produkthandel eingestiegen. Nach den ersten Schritten in der neuen Welt geht er jetzt eine Kooperation mit dem Konkurrenten eBay ein. Diese Zusammenarbeit nutzt der Social-Media-Riese, um das B2C-Geschäft auszubauen. Es war nur eine Frage der Zeit...
Neuer Online-Marktplatz im Nahen Osten: Noon.com startet im Januar 2017 Große Handelsplattformen wie Amazon, eBay und Alibaba sollen im nächsten Jahr auf der Weltbühne Konkurrenz bekommen. Denn auf dem gleichen Niveau will in Zukunft auch der Neuling Noon spielen, der im Januar als regionaler Online-Marktplatz im Nahen Osten seine digitalen Türen öffnet. Um schon jetzt ...
Momox-Gründer Chrsitian Wegner im Interview Im Zusammenarbeit mit Andy Geldman, Gründer und Betreiber von webretailer.com veröffentlichen wir auf onlinemarktplatz.de die deutsche Version des Interviews mit Christian Wegner, dem Gründer von Momox. Momox ist mittlerweile der zweitgrößte Verkäufer auf Amazon und bei eBay liegt Momox auf Platz...
Warum Alibaba die Konkurrenten eBay oder Amazon vom Markt fegen könnte Alibaba, der chinesische Internetriese, kontrolliert 80% des chinesischen Marktes. Schaut man sich seine Dominanz im weltweit größten Markt China an und zieht den geplanten Börsengang in den USA in Betracht, wird Alibabas Wertansatz andere Retailer und die meisten Unternehmen wahrscheinlich übertref...
Facebook plant Online-Bezahlsystem Das populäre Soziale Netzwerk Facebook, das zuletzt durch den Börsengang Aufsehen erregte, möchte nun auch in die Branche der Online-Bezahldienste revolutionieren. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin Forbes in seiner aktuellen Online-Ausgabe. Der Nutzer des Netzwerks soll somit in der Lage sein, b...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,