Amazon macht kostenlose Lieferung von Whole-Foods-Produkten möglich

Dank Amazon können sich Prime-Mitglieder Whole-Foods-Produkte nach Hause liefern lassen – kostenlos. Allerdings ist der Service nur in einer US-amerikanischen Stadt verfügbar. Alle anderen Kunden müssen mit einer Alternative vorliebnehmen.

Als Amazon im letzten Jahr Whole Foods übernahm, war die Aufregung groß. Doch es dauerte eine Weile, bis sichtbar wurde, wie die Bio-Supermarktkette sich mithilfe des Internet-Riesen entwickelt hat. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Whole Foods mittlerweile mehr Kunden verzeichnet – dank Amazon. Denn der Mutter-Konzern ließ in den stationären Läden Packstationen aufstellen. Jetzt hat er dafür gesorgt, dass die Bio-Supermarkt einen Lebensmittel-Lieferservice anbietet. Produkte wie Erdnussbutter, Lachsfilet oder Kokoswasser kommen direkt nach Hause und innerhalb eines Zwei-Stunden-Fensters, das Kunden wählen können.

Amazon macht kostenlose Lieferung von Whole-Foods-Produkten möglich

Amazon macht kostenlose Lieferung von Whole-Foods-Produkten möglich

Whole Foods eigener Lieferservice als Alternative

Der Service ist jedoch stark limitiert. Nutzen können ihn nur Prime-Kunden, und auch noch solche, die in Los Angeles oder Orange County wohnen. Lieferkosten fallen keine an, da Prime-Mitglieder ohnehin einen Jahresbeitrag zahlen. Für sie stellt der Service einen der vielen Vorteile dar. Bestellbar sind die Whole-Foods-Produkte über die Prime-Now-Webseite oder über die Prime-App. Allen anderen Kunden bleibt nur die kostenpflichtige Alternative: Sie können den hauseigenen Lieferdienst der Bio-Supermarkt-Kette in Anspruch nehmen, der an eine Gebühr gebunden ist.

Amazon macht kostenlose Lieferung von Whole-Foods-Produkten möglich was last modified: by
Eugen (Redakteur)

Über den Autor

Eugen Zentner ist freier Redakteur, dpa-infocom.

Beitrag als Podcast anhören




Kategorien: Amazon, E-Food

Schlagworte:, ,