eBay-Tochter Brands4Friends bekommt einen neuen Geschäftsführer

Philipp Rossner wird ab jetzt als neuer Geschäftsführer die Geschicke des Shopping-Clubs Brands4Friends leiten. Seinen Umsatz erwirtschaftet die eBay-Tochter mit zeitlich limitierten Verkaufsaktionen, die unter dem neuen Chef noch mehr Erfolg zeitigen sollen. Die dafür notwendigen Kompetenzen hat Rossner zuvor bei eBay Deutschland erworben.

Von nun an steht bei eBays Tochter Brands4Friends Philipp Rossner an der Spitze, der Gülfem Toygar als Geschäftsführerin ersetzt. Der Berliner Shopping-Club verdient sein Geld mit zeitlich limitierten Verkaufsaktionen im Bereich Fashion. Bislang läuft für das junge Unternehmen alles nach Plan, doch soll der neue Chef das Geschäft zu noch mehr Erfolg führen. Dennoch wird sich Rossner nach Wunsch des Mutter-Unternehmens zunächst intensiv mit seiner Vorgängerin austauschen und Toygar Bericht erstatten, die in Zukunft für eBay Deutschland als „Vice President Verticals“ ausschließlich das klassische Marktplatz-Geschäft leiten wird. Zu ihrem Zuständigkeitsbereich gehören vor allem die Kategorien Elektronik, Haus & Garten, Auto und Mode.

eBay-Tochter Brands4Friends bekommt einen neuen Geschäftsführer
Philipp Rossner: eBay-Tochter Brands4Friends bekommt einen neuen Geschäftsführer

Vorheriges Engagement bei eBay Deutschland

Wie seine Vorgängerin war auch Philipp Rossner vorher für eBay Deutschland tätig, wo er von 2013 bis 2014 mit der Planung des Marktplatz-Geschäfts betraut war. In diese Zeit fiel schließlich sein Engagement bei der Markteinführung des Treue-Programms „eBay Plus“, mit dem der Internetriese seinem Konkurrenten Amazon Paroli bieten wollte. Denn dieses Angebot zielt in ähnlicher Weise wie Prime darauf ab, deutschen eBay-Kunden Vergünstigungen in Aussicht zu stellen, wenn sie sich fester an den Online-Marktplatz binden.

Erfahrungen in der Geschäftsleitung von Brands4Friends

Nach diesem Projekt übernahm Rossner mehrere Funktionen in der Sparte „eBay Fashion“, die der US-amerikanische Online-Riese dazu nutzt, auf seinem eigenen Marktplatz Modeprodukten zu größeren Verkaufszahlen zu verhelfen. Außerdem war er bereits Monate vor seiner Beförderung zum Brands4Brands-Chef bei der eBay-Tochter als Mitglied der Geschäftsleitung und in den Bereichen Logistik und Kunden-Service tätig und sammelte wichtige Erfahrungen, aufgrund derer er sich als geeigneter Kandidat für den neuen Posten erwies.