Amazon soll bald in London einen Restaurant-Lieferservice starten

Amazon soll bald in London einen Restaurant-Lieferservice starten

Amazon soll bald in London einen Restaurant-Lieferservice starten

In den Vereinigten Staaten bietet Amazon in mehreren Städten einen Restaurant-Lieferservice an. Bald könnte sie mit diesem Dienst den Londoner Markt betreten. Noch will sich der Online-Riese nicht dazu äußern, doch liegen bereits Informationen vor, die auf ein Engagement in Englands Hauptstadt hindeuten. Sollten sie der Wahrheit entsprechen, müsste sich Amazon dort gegen zwei starke Konkurrenten behaupten.

Nach Informationen des Online-Nachrichtenportals TechCrunch soll Amazon kurz davor stehen, in London einen Restaurant-Lieferservice zu launchen. In den USA bietet der E-Commerce-Riese diesen Dienst mittlerweile in acht Städten an. Allerdings steht er lediglich Prime-Now-Kunden zur Verfügung, die in San Francisco, San Diego, Chicago, Seattle, Los Angeles, Baltimore, Austin und in Portland Gerichte lokaler Restaurants nach Hause liefern lassen können. Die Bestellung erfolgt dabei über die Prime-Now-App. Arbeitet das gewählte Restaurant mit Amazon zusammen, erhält der Kunde sein Essen innerhalb einer Stunde und braucht für den Service nicht zu bezahlen. Von den Restaurants verlangt der Online-Händler jedoch einen Beitrag, der sich prozentual nach dem Gesamtwert der bestellten Ware bemisst. Diese Bedingungen könnten künftig auch jenseits des Atlantiks gelten.

Dritter Player im Wettbewerb

Sollte Amazon den Lieferservice tatsächlich in London anbieten, wäre er in Englands Hauptstadt neben Deliveroo und UberEats der dritte Player im Wettbewerb. Sich hier zu behaupten, dürfte für den Giganten aus Seattle nicht so einfach werden. Das verdeutlichen die ersten Annäherungsversuche an potentielle Kunden. Da fast alle namhaften Restaurants in der Stadt bereits mit den beiden Konkurrenten kooperieren, versuchte Amazon sie mit besseren Konditionen abzuwerben. Laut TechCrunch soll das Unternehmen einen Beitrag von 26 Prozent in Aussicht gestellt haben. Ob dieses Angebot bei den Restaurants auf Zustimmung stieß, ist jedoch noch nicht klar. Amazon selbst will sich dazu nicht äußern und weigert sich bislang, das mögliche Engagement in London zu bestätigen.

Amazon soll bald in London einen Restaurant-Lieferservice starten was last modified: by

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:



Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , , , ,