Produktbewertungen bei Amazon werden geändert

Produktbewertungen bei Amazon werden geändert

Produktbewertungen bei Amazon werden geändert

Produktbewertungen sind im Internet im Allgemeinen und bei Amazon im Speziellen eine sehr wichtige Entscheidungshilfe beim Produktkauf. Amazon setzt seit vielen Jahren auf das bekannte 5 Sterne Bewertungssystem. Die Gesamtbewertung unterliegt dabei einer einfachen Gewichtung und errechnet sich aus dem Durchschnittswert aller abgegebenen Bewertungspunkte und jeder registrierte Amazon-Kunde kann für beliebige Produkte Rezensionen verfassen – unabhängig davon, ob er es tatsächlich gekauft hat oder nicht. Dadurch sind Manipulationen Tür und Tor geöffnet.

Die Produktbewertungen haben Amazon und deren Händlern immer wieder Ärger bereitet. Es gab Klagen von Amazon gegen bezahlte Produktbewertungen oder Klagen von Händlern gegen negativ bewertende Kunden.

Produktbewertungen bei Amazon werden geändert

Produktbewertungen bei Amazon werden geändert

Nun überarbeitet Amazon, wie auch eBay, das System. Die neue Berechnung der Bewertungen sollen nun auf einem Algorithmus basieren, der die wirkliche Relevanz der Bewertungen ermitteln soll. Im Vordergrund stehen dabei Faktoren wie der Zeitpunkt der Abgabe, verifizierten Käufe über Amazon und die Anzahl der als hilfreich gekennzeichneten Klicks.

Die Anpassungen des Systems werden vorerst in den USA vorgenommen, wie immer bei Amazon: Wann das neue System auch in Deutschland Anwendung finden wird, ist nicht bekannt.

 

Produktbewertungen bei Amazon werden geändert was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Studie: Amazon kontrolliert 49 Prozent des US-amerikanischen E-Commerce-Marktes Der heutige Online-Handel ist ohne Amazon nicht denkbar. Den größten Einfluss hat der Konzern aus Seattle im eigenen Land. Wie viel Prozent des heimischen Marktes der Internet-Gigant tatsächlich kontrolliert, können viele nur ahnen. Das Marktforschungsunternehmen eMarketer hat jetzt konkrete Zahlen ...
Amazon geht mit neuen Richtlinien gegen falsche Rezensenten vor Amazon hat zunehmend mit Fake-Bewertungen zu kämpfen und will diesen Trend nun mit neuen Rezensionsrichtlinien unterbinden. Wer in Zukunft ein Produkt beurteilen möchte, muss eine entsprechende Shopping-Historie vorweisen können. Noch sind von dieser Regelung die US-amerikanischen Nutzer betroffen. ...
Amazon Alexa, Echo und der neue Echo Dot jetzt in Deutschland Alexa ist ein cloud-basierter Sprachdienst, der konstant smarter wird – und der Fragen beantwortet, Musik abspielt, Audiobooks liest, Licht ein- und ausschaltet, Sportergebnisse und Verkehrsnachrichten abruft und mehr. Amazon Echo ist ein revolutionäres neues Gerät, das vollständig durch Sprache ges...
Quartalzahlen: Amazon übertrifft Erwartungen der Analysten deutlich Amazon hat am gestrigen Abend die Ergebnisse zum ersten Quartal 2016 bekanntgegeben. Der Nettoumsatz stieg um 28% auf 29,1 Milliarden Dollar im Vergleich zu 22,7 Milliarden Dollar im ersten Quartal 2015. Die Erwartungen der Analysten lagen bei im Schnitt 27,99 Milliarden Dollar. Amazon übertriff...
Amerikanische Internet-Händler bewerten Amazon, eBay und weitere Online-Marktplätze Im Januar 2016 hatte eCommerceBytes über 12.000 Online-Händler nach einer Bewertung der unterschiedlichen Marktplätze auf denen sie Handel betreiben, befragt. Die Ergebnisse des siebten jährlichen „Sellers Choice Award” sind nun verfügbar. Die Internet-Händler bewerteten 10 Online-Marktplätze, auf d...
Amazon verdoppelt Gewinn und steigert Umsatz – Aktie verliert trotzdem massiv Amazon.com gab am gestrigen Abend nach Börsenschluss die Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2015, das am 31. Dezember endete, bekannt. Der Nettoumsatz stieg trotz des sehr starken US-Dollar um 22% auf 35,7 Milliarden Dollar im Vergleich zu 29,3 Milliarden im vierten Quartal 2014, was einem Wach...

Frank Weyermann
Betreiber der Seite onlinemarktplatz.de und und Inhaber von die-datenwerkstatt.de.

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , ,