eBay Performance in Großbritannien schwächelt

Bislang war es immer so, dass der britische Online-Marktplatz eBay der Liebling der europäischen Marktplätze war. Das hat sich wohl mit den neuesten Quartalszahlen ein wenig geändert.eBay Performance in Großbritannien schwächelt

Die Financial Times meint: „eBay machte die makroökonomische Lage in Europa für den leichten Misserfolg hinsichtlich des Umsatzes verantwortlich. Auch der niedriger ausgefallene Ausblick auf das zweite Quartal 2013 wird der derzeitigen wirtschaftlichen Situation in Europa in die Schuhe geschoben. Vor allem die Transaktionen in Großbritannien waren niedriger als von eBay und PayPal erwartet.“

eBay CFO Bob Swan erklärte auch, dass die Verkäufe in Europa schwächer waren, als von eBay angenommen. Hervorgerufen wurde dies durch ein etwas glanzloses Jahr 2012 in Europa. Zudem sei das Unternehmen durch die Schwäche des britischen Pfund getroffen worden. Jedoch erwartet eBay, dass die PayPal-Zahlungen wachsen werden und die verstärkte mobile Durchsetzung die Vorhersagen retten werden. Allerdings wird das erst in der zweiten Jahreshälfte passieren und nicht jetzt.

Der mobile Bereich wird für eBay immer wichtiger. 2,8 Millionen neue mobile Kunden verzeichnete eBay im vergangenen Quartal. Auch kaufen die Nutzer mobiler Endgeräte zweimal mehr ein als solche, die per traditionellem Computer shoppen.

eBay Performance in Großbritannien schwächelt was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , ,