Auch australische eBay-Händler bemängeln hohe Porto- und Frachtkosten

Wie eine australische Studie belegt, sehen 55% der australischen eBay-Händler in den hohen Portokosten ein großes Wachstumshindernis für ihr Business. 68% der Händler wünschen sich niedrigere Lieferkosten. Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit der australischen Post, eBay und PayPal unter 1.015 eBay-Händlern durchgeführt.

Laut dem Bericht wählen 34% der eBay Verkäufer den Zustelldienst nach der Zuverlässigkeit aus. Das hat für die Händler die größte Priorität. Danach folgt (31%) auf Platz 2 der Preis für die Zustellung.

16% der Umfrage-Teilnehmer hat auch schon andere Lieferservices als die Australia Post genutzt, darunter 58% der gewerblichen Händler. Unter denen, die andere Zustellservices genutzt haben, sagten 69%, dass sie hierüber optimaler größere Artikel  versenden konnten. 22% wählten einen anderen Dienst, weil er günstiger war. 12% sahen einen Vorteil in der bequemeren Abholung, 10% gefiel die schnellere Auslieferung. Neben den Lieferkosten seien Materialkosten (42%) sowie bei 28% Personalkosten Wachstumshindernisse.

eBay-Vizepräsidentin Deborah Sharkey erklärte, dass im Hinblick auf das Käufer-Vertrauen die Zuverlässigkeit bei der Auslieferung, der Kundendienst und die Nachverfolgung der Lieferung kritische Punkte seien. Genauigkeit und die Möglichkeit der Nachverfolgung, das Versenden von sperrigen Artikeln, mehr Optionen bei der zeitlichen Auslieferung und Flexibilität bei der Abholung der Waren seien Kern-Verbesserungen, die die eBay-Händler gerne sehen möchten, so Sharkey weiter.

Ein Vergleich zwischen den Frachtkosten und der Schnelligkeit der Auslieferung  bei der Australia Post und der britischen Royal Mail, ergaben, dass die Australia Post günstiger, jedoch noch nicht so schnell ist. Im Vergleich zum US Postal Service ist die Australia Post unwesentlich schneller, aber teurer. FedEx, United Parcel Service und die Deutsche Post bieten die zügigste Lieferung und das zu den günstigsten Preisen für einen inländischen Versand.


Beitrag teilen: