PayPal auch am indischen Bezahlmarkt interessiert

eBays bestehende Bezahl-Plattform PayPal sieht, wie schon berichtet, große Expansions-Möglichkeiten in China, einem E-Commerce-Markt mit enormem Wachstumspotential. Was noch fehlt ist die Lizenz für Inlandsbezahlungen, die PayPal hofft zu erhalten.

Aber nicht nur China ist ein interessanter E-Commerce-Markt, auch Indien wird immer reizvoller. Auch hier versucht PayPal den inländischen Bezahlmarkt zu erobern, der nur wenig kleiner als der chinesische Markt ist.

Laut der Boston Consulting Group (BCG) lag der Marktanteil des gesamten Retail-Onlinehandels in Indien im Jahr 2010 zwar nur bei 0,9%, aber bis zum Jahr 2016 soll dieser 4,5% erreichen. Aus diesem Grund macht es in jedem Fall Sinn für eBay und PayPal in Indien die Fühler auszustrecken.

Natürlich sind eBay und PayPal nicht die einzigen E-Commerce-Player, die in China oder Indien investieren wollen. Aber eBay hat versucht alle möglichen Schritte einzuleiten, um sein PayPal-Business zu verbessern und zeigt große Zuversicht mit der Konkurrenz mithalten zu können. Denn auch Banken oder andere Konzerne kündigten in der Vergangenheit häufiger ihre eigenen Bezahlsysteme an.


Beitrag teilen: