Amazon.com gegen den Bundesstaat Conneticut

Die in den USA häufig und seit langem diskutierte Internetsteuer macht nicht nur eBay zu schaffen. Auch Amazon.com wird damit konfrontiert und hat jetzt die neue Online-Steuer des US-Bundesstaates Connecticut abgelehnt.

Amazon.com begründet seine Haltung unter anderem damit, dass man keine physische Niederlassung in Connecticut unterhalte. Damit sehe man auch keine Verpflichtung, Steuern auf verkaufte Online-Waren an den Bundesstaat abzuführen, so berichtet unter anderem NYConvergence

Amazon drohte bereits im März 2011 damit, Beziehungen zu mehr als 10.000 Affiliates in Kalifornien abzubrechen, da man sich nicht eignen konnte mit dem Bundesstaat Kalifornien was die Online-Steuern anbelangte.

Um die leeren Kassen der einzelnen Bundesstaaten in den Vereinigten Staaten zu füllen, tobt seit geraumer Zeit ein Krieg um die sogenannte Sales-Tax in den USA. Die Staaten möchten nämlich mit Steuern auf Internetverkäufe die leeren Staatssäckel wieder auffüllen.


Beitrag teilen: