Etsy berichtet über die Ergebnisse des ersten Quartals 2023

Etsy meldete heute die Ergebnisse für sein erstes Quartal, das am 31. März 2023 endete.

Josh Silverman
Chief Executive Officer. ©etsy

“Wir freuen uns, dass Etsy im ersten Quartal erneut eine solide Umsatz- und Gewinnentwicklung erzielt hat und trotz des starken makroökonomischen Gegenwinds den größten Teil seiner Zuwächse beibehalten konnte”, sagte Josh Silverman, Etsy, Inc. Chief Executive Officer. “Wir haben eine aufregende Pipeline von Produktentwicklungs- und Marketinginitiativen gestartet, um die Kundenerfahrung und das Engagement im Jahr 2023 zu verbessern. Wir glauben, dass Etsy für Millionen von Käufern auf der ganzen Welt noch relevanter und häufiger sein kann. Daher werden wir uns darauf konzentrieren, neue Käufer für Etsy zu begeistern, die Neugierde und das Engagement der Käufer zu vertiefen, Vertrauen in unsere Transaktionen zu schaffen und die bevorzugte Plattform für unsere Verkäufer zu sein, weil wir ihnen helfen, effektiv und effizient zu wachsen.”

Zu den Highlights des ersten Quartals 2023 gehören:

  • Die konsolidierten Umsatzerlöse betrugen 3,1 Milliarden US-Dollar, ein Rückgang von 4,6 % im Jahresvergleich und 2,6 % auf währungsbereinigter Basis.
  • Der Umsatz auf dem Etsy-Marktplatz lag bei 2,7 Milliarden US-Dollar, ein Rückgang von 4,7 % im Jahresvergleich und von 2,6 % auf währungsbereinigter Basis.
    • Der Umsatz im ersten Quartal 2023 wurde durch die Verschiebung des Anteils der Verbraucher von Waren zu Dienstleistungen, durch Rückgänge in einigen unserer größeren Kategorien wie Haus und Wohnen und Bastelbedarf sowie durch den Druck auf die Konsumausgaben, insbesondere bei Käufern mit niedrigem Haushaltseinkommen, beeinträchtigt.
    • Die Zahl der aktiven Käufer auf dem Etsy-Marktplatz ist im Jahresvergleich um 1 % auf 89,9 Millionen gestiegen. Dies ist das erste Mal, dass diese Kennzahl im Jahresvergleich seit dem vierten Quartal 2021 gestiegen ist. Wir gewannen 7 Millionen neue Käufer, reaktivierten 21 % mehr Käufer als im Vorjahreszeitraum und behielten aktive Käufer auf einem Niveau, das über den Raten vor der Pandemie lag, auf Basis der letzten zwölf Monate. Auf vierteljährlicher Basis verbesserte sich die Kundenbindung sowohl gegenüber dem Vorjahr als auch gegenüber dem Vorquartal.
    • Der Umsatz des Etsy-Marktplatzes außerhalb der USA machte 46 % des Gesamtumsatzes aus, wobei der Umsatz außerhalb der USA im Jahresvergleich währungsbereinigt um 3 % stieg.
  • Der konsolidierte Nettogewinn betrug 74,5 Millionen US-Dollar, 11,6 Millionen US-Dollar weniger als im Vorjahr, mit einer konsolidierten Nettogewinnmarge (d. h. Nettogewinn geteilt durch Umsatz) von etwa 12 % und einem verwässerten Nettogewinn pro Aktie von 0,53 US-Dollar.
  • Das konsolidierte bereinigte Non-GAAP-EBITDA betrug 170,3 Millionen US-Dollar, die konsolidierte bereinigte Non-GAAP-EBITDA-Marge (d. h. das konsolidierte bereinigte Non-GAAP-EBITDA geteilt durch den konsolidierten Umsatz) lag bei etwa 26,6 %.
  • Etsy beendete das erste Quartal mit 1,1 Milliarden US-Dollar an Barmitteln und Barmitteläquivalenten sowie kurz- und langfristigen Anlagen. Im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms von Etsy hat Etsy im ersten Quartal 2023 insgesamt ca. 148 Millionen US-Dollar bzw. 1.205.151 Aktien seines Stammkapitals zurückgekauft. Am 1. März wurden die Capped-Call-Instrumente im Zusammenhang mit den 2018er-Wandelanleihen für 1.194.006 Etsy-Stammaktien beglichen, die bei Erhalt eingezogen wurden.

“Der konsolidierte Umsatz für das erste Quartal 2023 lag etwas über der Mitte unserer Prognose, da die Volatilität des Etsy-Marktplatzes und der Gegenwind, den wir im Februar erlebten, im März nachließen”, sagte Rachel Glaser, Chief Financial Officer. “Obwohl wir weiterhin vorsichtig sind, was das allgemeine makroökonomische Klima angeht, freuen wir uns über die positiven Trends in unseren Käuferdaten für das erste Quartal 2023, insbesondere über die Rückkehr zu einem jährlichen Wachstum der aktiven Käuferschaft auf dem Etsy-Marktplatz. Der konsolidierte Umsatz stieg im Jahresvergleich um 11 %, und unsere hochvariable Kostenstruktur ermöglichte es uns, eine gesunde bereinigte EBITDA-Marge von 26,6 % zu erzielen. Wir sind davon überzeugt, dass unser disziplinierter Investitionsansatz ein über dem Wachstum der E-Commerce-Branche liegendes Wachstum und eine erstklassige Rentabilität im Durchschnitt und im Zeitverlauf ermöglichen kann.”

Ausblick

Die Prognose von Etsy für konsolidierte GMS, Umsatz und bereinigte EBITDA-Marge für das zweite Quartal 2023 lautet wie folgt:

  • GMS: $2,85B bis $3,10B
  • Umsatzerlöse: $590M bis $640M
  • Bereinigte EBITDA-Marge: Ungefähr 26%
etsy