Sprint und Wirecard ermöglichen das „Internet of Payments“ mit neuen Innovationen

Wirecard, der weltweit führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie, und Sprint (NYSE: S), ein führendes US-Kommunikationsunternehmen, geben heute ihre Zusammenarbeit bekannt. Dabei werden die Unified-Commerce-Lösungen von Wirecard in die Curiosity™ Internet of Things (IoT) Plattform von Sprint integriert, um das „Internet of Payments“ zu ermöglichen. Die Ankündigung erfolgte auf der CES 2020. Die Kollaboration wurde durch SoftBank Investment Advisers initiiert und sieht vor, Zahlungsmöglichkeiten in IoT-Einsatzszenarien zu integrieren und so Unternehmenskunden weltweit einen Mehrwert zu bieten.

Die IoT-Plattform Curiosity™ von Sprint setzt neue Maßstäbe beim Management und bei der Absicherung von IoT-Geräten und -Anbindungen in Unternehmen. Die Plattform kombiniert Curiosity™ Core, das erste dedizierte, verteilte und virtualisierte IoT-Netzwerk, mit Curiosity™ OS, einem integrierten IoT-Betriebssystem. So lassen sich Netzwerke und Datenerfassungsstandorte zusammenbringen und die Zukunft des Handels gestalten.

Der weltweite IoT-Marktumsatz erreichte 2019 212 Mrd. US-Dollar, die weltweiten Ausgaben werden bis 2022 voraussichtlich 1 Billion US-Dollar erreichen. Bis 2025 soll es weltweit 75,44 Milliarden IoT-Geräte geben, was einer Verfünffachung gegenüber 2015 entspricht.

Die Unified-Commerce-Lösungen von Wirecard fördern die digitale Transformation des Handels. Sie ermöglichen ein nahtloses Zahlungserlebnis über Kanäle und Landesgrenzen hinweg. Sprint integriert bereits diese Funktionalität in Curiosity™ IoT, und die Unternehmen erkunden eine breitere Zusammenarbeit in weiteren Marktsegmenten.

Sprint und Wirecard werden sich zunächst auf das Retail-Segment konzentrieren. Ziel ist es, mit einem Unified-Commerce-Ansatz die Retail-Erlebnisse der Zukunft über alle Kanäle hinweg zu definieren und bereitzustellen. Händler können damit aktuelle und zukünftige Kundenerwartungen dank eines intelligenten, vernetzten Einkaufserlebnisses erfüllen.

„Wir freuen uns, die Wirecard-Lösungen in unsere robuste IoT-Plattform zu integrieren“, sagt Ivo Rook, Senior Vice President, IoT & Product Development bei Sprint. „Dies eröffnet uns viele kommerzielle Möglichkeiten und bietet unseren globalen Kunden und deren Kunden eine unvergleichliche Commerce-Lösung. Das IoT spielt eine immer wichtigere Rolle in Unternehmen weltweit, und wir freuen uns darauf, neue Möglichkeiten und Einsatzszenarien für diese Technologien zu identifizieren.“

„Die Zusammenarbeit mit Sprint bietet uns eine hervorragende Chance, unsere gemeinsame Reichweite und Lösungsbandbreite zu erweitern und der wachsenden Nachfrage nach barrierefreiem Handel nachzukommen“, sagt Georg von Waldenfels, EVP Group Business Development bei Wirecard. „Die Ergänzung der IoT-Technologie von Sprint um Unified-Commerce-Lösungen von Wirecard ist ein wichtiger Schritt zur Entwicklung des Einkaufserlebnisses der Zukunft. Wir freuen uns auf die Möglichkeiten, die uns diese Kooperation bietet.“


Beitrag teilen: