Otto verzeichnet Rekordumsatz im Weihnachtsgeschäft

Für den Otto-Versand ist das diesjährige Weihnachtsgeschäft hervorragend gelaufen. Das Unternehmen verzeichnete einen Rekordumsatz. Den Erfolg erklärt das Management mit seiner Marktplatz-Offensive.

Die Weihnachtszeit ist vorbei. Für nicht wenige Händler verliefen die Tage vor und nach dem Fest zufriedenstellend. Zu den Gewinnern zählt auf jeden Fall der Otto-Versand. Wie Neuhandeln.de berichtet, hat dieser das Weihnachtsgeschäft mit einem Rekordumsatz abgeschlossen. Im Vergleich zum Vorjahr betrug das Wachstum rund sechs Prozent.

Marktplatz-Strategie erfolgreich

Für den Erfolg hat der Versandhändler eine Erklärung: Die Verbraucher seien darüber erfreut, dass sich das Angebot auf der Shopping-Plattform Otto.de kontinuierlich vergrößere. Die Sortimentserweiterung steht in Zusammenhang mit der Marktplatz-Strategie, die das Unternehmen seit Frühjahr 2017 verfolgt. An dessen Portal werden immer mehr Drittanbieter angebunden, was das Angebot wachsen lässt. „Der Wandel unseres Geschäftsmodells vom Händler zur Plattform kommt an“, zitiert Neuhandeln.de Marc Opelt, der bei Otto für das Marketing zuständig ist. „Das beweist das tolle Ergebnis dieses Weihnachtsgeschäfts.“

Produkte aus der Kategorie Home & Living

Momentan sollen sich im Sortiment mehr als drei Millionen Artikel befinden, während es vor der Marktplatz-Offensive noch ungefähr 2 Millionen waren. Der Versandhändler konzentriert sich heute auf Produkte aus der Kategorie Home & Living. Sie waren es auch, die während des Weihnachtsgeschäfts am meisten gefragt waren.