HelloFresh rechnet im laufenden Geschäftsjahr mit schwächerem Wachstum


Der Kochboxen-Versender HelloFresh gibt eine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr ab. Das Wachstum wird wohl nicht so hoch ausfallen wie im letzten Jahr.

Das letzte Jahr verlief für Kochboxen-Versender HelloFresh sehr erfolgreich. Dem Unternehmen gelang es unter anderem, den Betriebsverlust auf 54,5 Millionen Euro zu verringern. Der Umsatz kletterte indes um 41 Prozent nach oben. An dieses Ergebnis wird der Kochboxen-Versender in dem laufenden Jahr jedoch nicht anknüpfen können. Wie das Handelsblatt berichtet, rechnet der Berliner Dienstleister lediglich mit einem Wachstum von maximal 30 Prozent.



Kategorien: Börse, Quartalszahlen, E-Food & Supermarkt

Schlagworte: