DPD baut neues Paketsortierzentrum in der Nähe von Kiel

Der Logistik-Dienstleister DPD betreibt deutschlandweit 78 Depots. Im Norden soll bald der Standort in Schleswig durch ein neues Paketsortierzentrum in Melsdorf ersetzt werden. Hier plant das Unternehmen, täglich Bestellungen in fünfstelliger Höhe abzuwickeln.

DPD baut neues Paketsortierzentrum in der Nähe von Kiel

DPD baut neues Paketsortierzentrum in der Nähe von Kiel – ©DPD 2018

Das stetig steigende Volumen an Online-Bestellungen zwingt die Paketdienstleister zu Modernisierungsmaßnhamen. Sie ergreigt derzeit das Unternehmen DPD, das ein neues Paketsortierzentrum in Melsdorf bei Kiel errichten lässt. Letzte Woche erfolgte der symbolische Spatenstich.

Wichtigster Knotenpunkt im Norden Deutschlands

Für die Infrastruktur des Logistikdienstleisters hat der Standort in Melsdorf eine große Bedeutung. „Im Norden Deutschlands wird unser neues Paketsortierzentrum schon sehr bald einer unserer wichtigsten Knotenpunkte sein“, sagte DPD-Manager Thomas Ohnhaus. Es soll nicht nur das Depot in Schleswig ersetzen, sondern auch die benachbarten Standorte in Osterrönfeld, Lübeck und Norderstedt entlasten. Dafür investiert der Logistiker rund 23 Millionen Euro.

40.000 Pakete am Tag

Das Paketzentrum soll schon im Sommer nächsten Jahres den Betrieb aufnehmen. Dann werden täglich rund 40.000 Pakete abgewickelt. Außerdem werden in der Region 160 Zustellfahrzeuge zum Einsatz kommen, wie das Unternehmen mitteilt. Mit dem neuen Standort entstehen zudem Arbeitsplätze. DPD spricht in diesem Zusammenhang von mittelfristig 300 Stellen.

Beitrag teilen:


Kategorien: Logistik & Versender

Schlagworte:,