Alibaba kauft restliche Anteile von Lebensmittel-Lieferservice «Ele.me»

 

Alibaba möchte seine Logistik in China optimieren. Zu diesem Zweck hat der Internet-Gigant vor wenigen Monaten das Unternehmen «Cainiao» übernommen. Nun kauft er auch die restlichen Anteile an dem Lebensmittel-Lieferservice «Ele.me», um einem ernstzunehmenden Konkurrenten die Stirn zu bieten.

Viele Aktivitäten von Alibaba und Amazon laufen parallel ab. Wenn der eine sein Geschäft in einem Bereich intensiviert, fühlt sich der andere herausgefordert, ebenfalls eine Schippe draufzulegen. Genau das tut nun Alibaba im chinesischen Logistik-Sektor. Dort gilt «Ele.me» als der größte Lebensmittel-Lieferservice, an dem der Gigant aus Hangzhou im Mai letzten Jahres 23 Prozent erwarb. Allerdings besitzen neben ihm auch Konkurrenten wie Baidu einige Anteile an dem Dienstleister. Sie will Alibaba nun aufkaufen, wie Branchenexperten munkeln.

Alibaba kauft restliche Anteile von Lebensmittel-Lieferservice «Ele.me»

Drittanbieter übernehmen Lieferung von Tmall-Bestellungen

Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, würde der chinesische Internet-Gigant seine Logistik enorm stärken. Das ist auch unbedingt notwendig, wenn er sich gegen den Konkurrenten «Meituan Dianping» behaupten möchte, hinter dem wiederum der mächtige Konzern Tencent Holdings steht. Große Vorteile zieht Alibaba aus der riesigen Armada von Drittanbietern, die bislang Lebensmittel für «Ele.me» ausgefahren haben. In Zukunft könnten diese für die Zustellung von Tmall-Bestellungen zuständig sein.

Ankauf der Logistik von Drittanbietern versus eigenes Liefer-Netzwerk

Dass der chinesische Online-Händler sich in der Logistik besser aufstellen würde, zeichnete sich bereits in den letzten Monaten ab, als er die langjährige Tochtergesellschaft «Cainiao» übernommen hatte. Zusätzlich dazu gab Alibaba damals bekannt, in neue Lagerhäuser investieren zu wollen. Der gegenwärtige Ankauf der Logistik von Drittanbietern stellt somit einen weiteren Schritt in diese Richtung dar. Auf viele Branchenexperten wirkt diese Strategie jedoch wenig überzeugend. Sie sind der Ansicht, dass es kluger wäre, ein eigenes Liefer-Netzwerk aufzubauen.

Alibaba kauft restliche Anteile von Lebensmittel-Lieferservice «Ele.me» was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Alibaba entwickelt autonom fahrende Paketboxen Die Zustellung auf der letzten Meile wird immer wichtiger. In China entwickeln große Online-Händler bereits jetzt die entsprechenden Technologien. So auch der Internetriese Alibaba, der zusammen mit seiner Tochter Cainiao in den nächsten drei Jahren mehr als 100.000 autonom fahrende Paketboxen auf d...
E-Commerce in Indien: Online-Marktplatz Flipkart baut riesigen Logistik-Park in der Nähe v... Flipkart ist in Indien das, was Alibaba in China darstellt: ein Online-Händler der Superlative. Im eigenen Land muss der Internet-Gigant aber mit den umtriebigen internationalen E-Commerce-Konzernen konkurrieren und darauf achten, dass er seinen Heimvorteil nicht verliert. Deswegen investiert das Un...
Alibabas Amazon-Klon Lazada will den südostasiatischen Lebensmittel-Service Redmart kaufen... Der Wettkampf zwischen Alibaba und Amazon wird intensiver. Während der US-amerikanische Online-Händler seinen Prime-Service in China einführt, will der Internet-Riese aus Hangzhou dem Rivalen Konkurrenz auf dem südostasiatischen E-Food-Markt machen. Deswegen bereitet sich seine Tochter-Firma Lazada ...
Neuer Shopping-Service: Yandex will auch zum Online-Händler werden pixabay.com ©Clker-Free-Vector-Images (Creative Commons CC0) Das russische Unternehmen Yandex ist vor allem als Suchmaschine bekannt. Der Internet-Gigant verdient aber auch Geld mit einem eigenen Taxi-Service, einem smarten Lautsprecher und einer virtuellen Assistentin. Nun will er auch als Onli...
Konkurrenz auf dem indischen E-Commerce-Markt: Alibaba bietet Amazon zunehmend Paroli Alibaba und Amazon rivalisieren weltweit auf den verschiedensten Märkten. Zu einem der größten Schlachtfelder ist mittlerweile Indien geworden. Hier konnte der US-amerikanische Riese aus Seattle in den letzten Jahren eine solide Infrastruktur aufbauen. Doch die Chinesen holen mittlerweile auf, indem...
More Mall: Alibaba plant Offline-Expansion mit eigenem Einkaufszentrum In China sinken die Wachstumsraten im Internetgeschäft. Deswegen expandiert der Online-Riese weiter im stationären Bereich. Nach der Übernahme einer Lebensmittelkette will der Konzern nun ein eigenes Einkaufszentrum bauen. Dieses beeindruckt nicht mit seinem Namen, sondern mit der Technologie, die d...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Alibaba, Etsy & Co., E-Food & Supermarkt, Logistik & Versender

Schlagworte:, , , , , ,