Lassen Sie ihre Firma finden: Auf jedem Gerät, an jedem Ort, auf allen relevanten Webseiten und Applikationen

Deutsche Konsumenten suchen zu etwa 86% besonders im Bereich der Dienstleistungen nach regionalen Offerten, oft mobil über ihr Smartphone, während sie unterwegs sind. Etwa zwei Drittel hiervon kontaktieren das ausgewählte Unternehmen und wiederum 80% davon entscheiden sich zum Kauf oder zur Nutzung der Dienstleistung. Die Sichtbarkeit eines Unternehmens auf allen Plattformen ist daher unabdingbar.

Das Berliner Start-up Omnea, im Jahr 2013 gegründet und innovativer Technologieführer im Gebiet Internet-Präsenz, macht diese Sichtbarkeit möglich, das sagt bereits der Name. Omnea kommt aus dem lateinischen und bedeutet soviel wie „alle, alles, ganz“. Das Unternehmen nimmt sich vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen, den sogenannten KMUs, an. Es unterstützt sie dabei schnell und effektiv das World Wide Web als optimales Kommunikationsmittel mit aktuellen und zukünftigen Kunden zu nutzen.Lassen Sie ihre Firma finden: Auf jedem Gerät, an jedem Ort, auf allen relevanten Webseiten und Applikationen

Die Gründer von Omnea

  • Thorsten Bohg, Gründer der Vergleichsplattform TopTarif,
  • Marketing-Fachmann Irfan Cerci, vormals unter anderem bei eBay und Jamba,
  • Leiter Sales Philip Conrath, ehemals unter anderem Geschäftsführer von Groupon und der
  • Leiter Partner Betreuung Stefan Kühnemund, früher unter anderem für Jamba AG tätig,

sind auch durch ihre vorherigen Jobs erfahrene und qualifizierte Internet-Kenner.

Auf die Idee das Unternehmen zu gründen kamen die Macher als sie folgendes beobachteten: Das Internet, der Boom der Smartphones sowie die enorme Nutzung der Social Media-Seiten führte zu einer Diversifikation der Werbelandschaft für regionale Firmen. Suchte man früher noch in den Gelben Seiten, speziellen Print-Branchenverzeichnissen oder ähnlichem nach lokalen Unternehmen, findet die Suche heute vornehmlich auf Plattformen im Internet statt. Gesucht wird unter anderem auf Google oder anderen Suchmaschinen, verschiedensten Bewertungsplattformen, Facebook oder anderen Social Media-Seiten sowie Internet-Branchenverzeichnissen.

Doch wird man als KMU dann dort auch gefunden?

Wahrscheinlich eher nicht, denn zur Sicherstellung des Kundenkontakts müssen die Firmenangaben auf allen wesentlichen Plattformen korrekt und auf dem neuesten Stand vorhanden sein. Die Pflege der Daten bedeutet einen enormen Zeitaufwand für die Unternehmen. Zeit, die oft nicht vorhanden ist.

Hier greift Omnea an: Kleinunternehmer, die auch oft nur über ein geringes Marketing-Budget verfügen, können mit dem Start-up aus Berlin wettbewerbsfähig bleiben. Das Ziel Omneas ist die Präsenz auf allen signifikanten Internetseiten und Apps. Die Online-Fachexperten von Omnea helfen auch Gründern ihre Onlinepräsenz nachhaltig zu steigern.

Omnea möchte seinen mittelständischen Kunden Internet-Marketing zu erschwinglichen Tarifen bieten. Geschäftsleute, Autohändler oder Handwerker sollen in den wichtigen Verzeichnis-Seiten im Netz gefunden werden können. Sie sollen durch den Service neue Absatzmärkte erhalten, die Reichweite vergrößern und sich über nützlichen Traffic freuen sowie mit potentiellen Neukunden profitable Geschäftsbeziehungen eingehen können.

Omnea - Firmen auf allen Wegen finden: Auf jedem Gerät, an jedem Ort, in allen signifikanten Internetseiten und ApplikationenDoch wie funktioniert Omnea?

Am Anfang steht zunächst einmal die genaue Betrachtung des Unternehmens. Die Omnea-Technologie analysiert die Internet-Präsenz des entsprechenden Unternehmens. Es gilt zunächst herauszufinden, wo die Firma überall gelistet ist. Die Einträge werden dann auf Diskrepanzen kontrolliert. So müssen beispielsweise in den verschiedenen Verzeichnissen die Angaben uneingeschränkt einstimmig sein. Ist das nicht der Fall, stufen die Suchmaschinen die Firmen als unzuverlässig ein. Das wiederum führt zu dazu, dass die Unternehmen in der Platzierung weiter unten aufgeführt werden, denn nur ein gleichförmiger Auftritt, eine einheitliche Präsenz gilt für Suchmaschinen als vertrauenswürdig.

Omea überprüft zum Beispiel die Angaben zu Adressen, Öffnungszeiten oder Telefonnummern, denn veraltete Daten werden von den Suchmaschinen sofort identifiziert. Ist die Analyse vollständig abgeschlossen, beginnt Omnea mit der Mängel-Beseitigung und erstellt ein attraktives, einwandfreies Firmenprofil. Im nächsten Schritt wird dieses dann auf alle relevanten Online-Seiten, Apps und Portale gestellt. Die neue Technologie von Omnea unterstützt gezielt die lokale Platzierung bei Google. Die Daten werden von Omnea in über 30 der wichtigsten und beliebtesten Suchmaschinen, Internetseiten, Branchenverzeichnisse, Telefonauskünfte, Social Media Portale, Handy-Apps, Navigationssysteme und Kartendienste eingepflegt.

Doch neben der Eingabe und der Aktualisierung der Daten ist ebenso die fortdauernde Pflege der Informationen enorm wichtig. Verlagert ein Unternehmer seinen Firmenstandort, kann man mit einem Klick alle Daten erneuern und muss nicht jedes Verzeichnis einzeln auf den neuesten Stand bringen. Regelmäßige Aktualisierungen aller Plattformen via Knopfdruck gehören zum Service, sodass potentielle Kunden immer die brandneuen Kontaktdaten erhalten.

Auch die effektive Handhabung der Kundenbewertungen ist außerordentlich bedeutsam. Das Zusammentragen und Publizieren von Kundenäußerungen sind dabei eine zentrale Größe. Über eingehende Kundenbewertungen auf den verschiedenen Plattformen wird der Omnea-Kunde sofort informiert. In der Folge wird er dazu angeleitet, wie man weitere positive Bewertungen einholen und auf negative Kritik erfolgreich reagieren kann. Auch hier hilft Omnea den Unternehmen weiter.

Es lohnt sich Omnea einmal näher anzuschauen. Auf der Omnea-Webseite hat man die Möglichkeit seine Unternehmensdaten einzugeben. Man erkennt sofort wie gut Verbraucher einen in den Weiten des Internets finden können oder wo noch Mängel bestehen. Wer bei existierenden Unstimmigkeiten noch herausfinden möchte, ob sich die Ausgaben für Omnea für seine Firma lohnen, der sollte den Rentabilitätsrechner auf der Webseite nutzen.

Omnea wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Investitions-Bezuschussung für junge innovative Unternehmen gefördert. Aktuell beschäftigt Omnea zirka 50 Mitarbeiter.

Omnea im Video

(Falls das Video nicht sichtbar sein sollte, so klicken Sie bitte hier.)

Lassen Sie ihre Firma finden: Auf jedem Gerät, an jedem Ort, auf allen relevanten Webseiten und Applikationen was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , , ,