Online-Versteigerung von Apple-Produkten aus Insolvenzmasse

Nach der Insolvenz des deutschen Apple-Resellers mStore werden aktuell die noch vorhandenen Lager- und Filialbestände versteigert.

Apple verkaufte weniger iPhone-Geräte im dritten Quartal 2012

Auf der Webseite des Auktionshauses Dechow wird Hardware mehrerer mStore-Läden angeboten. Es handelt sich hierbei um Ausstellungsstücke, überholte Gebrauchtware sowie Neuware. Der Angebotskatalog misst 50 Seiten mit knapp 1.500 Posten.

Die Auktion findet ausschließlich online statt. In der Angebotsliste finden sich iPad-Geräte ab der zweiten Generation einschließlich Air und mini, MacBook Pro, MacBook Air, iMacs sowie iPhones der Baureihen 4, 4S, 5 und 5S. Ferner gibt es eine Reihe von Apple-Zubehörartikeln wie Ladegeräte, Apple-TV-Boxen, Time-Capsule-Basisstationen sowie verschiedene iPods (auch iPod touch).

Online listet das Auktionshaus Dechow Mindestpreise und aktuelle Gebote. MacBook-Air-Geräte waren ab 300 Euro, ein iPad mini mit LTE und 32 GByte ab 190 Euro verzeichnet.

Heise online gibt noch folgendes zu beachten: Beim Mitbieten kommt immer ein Zuschlag von 36,85% hinzu: 19% Mehrwertsteuer und 15% Gebühr. Ferner verlangt der Auktionator Versandkosten in Höhe von 10,90 Euro. Die Gebotsabgabe ist mehrere Wochen möglich. Wer den Zuschlag erhalten hat, will das Auktionshaus Dechow ab dem 8. September 2014 mitteilen.

Online-Versteigerung von Apple-Produkten aus Insolvenzmasse was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Über den Autor

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:,