eBay USA installiert neues Team rund um die eBay-Logistik

Ein neues eBay-Team mit der Leiterin Farah Ali wurde in der eBay-Niederlassung in Seattle als „eBay Marketplaces’ Shipping and Logistics department“ installiert. Das geht aus einem Artikel im unternehmenseigenen Blog hervor.

eBay installiert neues Team rund um die eBay-Logistik

Begonnen wird der Blogeintrag mit einem Rückblick auf die Logistik zu Seefahrerzeiten und später: Händisches Be- und Entladen von Segelschiffen, was sehr lange dauerte. Dann die Entstehung des Luftverkehrs, wodurch Waren schneller transportiert werden konnten, man aber herausfinden musste, wie Waren bei längerem Transport in Flugzeugen haltbar gemacht werden können. Und nicht zuletzt der Container-Transport, der seine Anfänge um 1956 hatte.

Die eBay-Verantwortliche Farah Ali erklärt, dass in der heutigen Zeit Logistik impliziere, Services zu entwickeln, die von eBay-Kunden und eBay-Verkäufern dazu genutzt werden können, Produkte von einer Lokation zu einer anderen zu befördern. Soweit nichts Neues. Doch in der modernen Welt seien verschiedene grundlegende Elemente zu beachten. Man müsse, so Ali, eine Vielzahl unterschiedlicher Lieferanten integrieren, um für die Händler den Versand und die Auslieferung an den Kunden so bequem wie möglich zu gestalten. Hierunter fallen unter anderem die Etikettierung, Berechnung von Preisen oder Frachtzeiten.

Neu ist eBays Arbeit an der Optimierung seiner Logistik nicht. Bereits mit der Einführung und der Ausdehnung seines Global Shipping Programms hat eBay hier einen Grundstein gelegt. Auch das Same Day Delivery-Programm eBay Now ist Teil der Arbeit. Nicht zu vergessen: eBay integrierte in den USA  auf der Webseite schon einen Button mit der Option „Abholung der Ware in stationären Läden“. In Großbritannien wird der Click&Collect-Sevice mit Argos-Läden getestet.

Doch Amazon und Rakuten sind hinsichtlich der Lieferungen bereits weiter. Amazon hat mit seinem Prime-Programm den Spitzenplatz inne und testet schon seit geraumer Zeit ein Schließfächer-System, ähnlich den Paketabholstationen in Deutschland. Rakuten akquirierte Mitte 2013 das E-Commerce-Fulfillment-Unternehmen Webgistix, um sich in den USA ausbreiten zu können. Webgistix, ein US-amerikanisches Logistik- und Service-Unternehmen, dessen Kunden vor allem E-Commerce-Händler sind, kümmert sich um die vollständige Auftragsabwicklung für Shop-Betreiber, angefangen von der Bestellung bis hin zur Auslieferung.

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: eBay

Schlagworte:, , , , , , , ,