Rakuten eröffnet auch in Spanien eine Plattform

Rakuten eröffnet auch in Spanien eine Plattform
Rakuten eröffnet auch in Spanien eine Plattform

Nur 2 Monate nach der Ankündigung hat der japanische Online-Riese nun ein weiteres europäisches Land erobert: Spanien. Um den Launch der Plattform zu feiern, bietet Rakuten Spanien seinen Kunden bis zum 15. August 2013 die kostenlose Lieferung der bestellten Artikel an.

Rakuten wird für viele Marktbeobachter als größter Konkurrent von Amazon angesehen. Den Hauptsitz in Spanien hat Rakuten in Barcelona.

Auch in Spanien geht Rakuten mit einem Treueprogramm namens „Super Puntos Rakuten“ an den Start. Jeder Web-Kunde erhält hierbei eine Reihe von Punkten, die gleich einem Prozent des Wertes der gekauften Produkte entspricht. Jeder Punkt hat einen Wert von einem Euro, und wenn der Kunde über ausreichend Punkte verfügt, kann er mit ihnen Artikel auf Rakuten kaufen. Ist der Preis für das Wunschobjekt höher als die Anzahl der gesammelten Punkte, kann die Differenz per Karte bezahlt werden.

Eines der Ziele, das Rakuten sich jedes Mal setzt, wenn lokale Plattformen eröffnet werden: Die Förderung der regionalen Wirtschaft. Daher besteht die Mehrzahl der Unternehmen, die ihre Produkte verkaufen, aus spanischen Händlern. Auf der globalen Ebene, sind die Ziele des Unternehmens sehr ehrgeizig. Der Vorstandsvorsitzende Hiroshi Mikitani: „Rakuten soll nicht nur in Japan das wichtigste Unternehmen sein, sondern  auch weltweit Marktführer werden.“

Die Zeit wird zeigen, ob Rakuten in Spanien auch seine Ziele erreichen wird. Gerade in Spanien ist Amazon ein starker Konkurrent. Für Verbraucher jedoch ist der Launch eine gute Nachricht, da eine weitere Plattform hinzugekommen ist, um Einkäufe zu tätigen.