Aktuelle Phishingwelle: Angebliche PayPal-Mails zu Sicherheitsmassnahmen im Umlauf

phishing_paypal.jpgDerzeit ist wieder einmal eine Phishing-Mail im Umlauf, die angeblich von PayPal stammen soll. Die Gauner versuchen im Namen von PayPal persönliche Daten (auch der Kreditkarte) von Kunden zu erhalten, um auf deren Geld zurückgreifen zu können. Wie so oft wird auch dieses Mal wieder (indirekt) mit der Sperrung des PayPal-Accounts gedroht.

 

So sieht die betrügerische „PayPal-Mail“ aus:

Von: PayPal <Sicherheit@ppl.de>
An: Kein Empfänger
Betreff: Sicherheitsmassnahmen

Sehr geehrter PayPal-Mitglied,

aufgrund eines automatisierten Abgleiches Ihrer Kundendaten mit Vergleichsstatistiken wurde das Risiko eines Zahlungsausfalls für Ihr Konto als überdurchschnittlich hoch eingestuft.

Um weiterhin problemlos Ihr PayPal-Konto nutzen zu können, bitten wir Sie Ihre Daten – als Sicherheit bei Zahlungsausfällen – bei uns erneut zu registrieren.

Ihre Daten können Sie mithilfe des beigefügten Formulars hinterlegen.
Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, dieses Vorgehen ist allerdings aufgrund vermehrter Betrugsversuche
erforderlich.

Mit freundlichen Grüssen,
Ihr PayPal Kundenservice

—————————————————————————————————
Copyright  1999-2012 PayPal. All rights reserved
PayPal Deutschland& Österreich Pty Limited
ABN 76 977 185 389 (AFSL 304572)

An die Mail ist ein Formular angehängt, das ausgefüllt werden, um das „Problem“ beheben zu können.
Auffallend bei obiger Mail ist, dass sie in vergleichsweise gutem und fehlerfreiem Deutsch verfasst ist, was sonst oft nicht der Fall ist.
Es gibt nur eins zu tun: Mail an spoof@paypal.com weiterleiten, dann löschen!

Phishing-Leitfaden

In einer echten PayPal-E-Mail werden Sie niemals zur Angabe der folgenden Informationen aufgefordert:

  • PIN oder TAN
  • Kreditkartennummern
  • Kontonummern
  • E-Mail-Adressen
  • Passwörter
  • Ihren vollständigen Namen

Eine echte PayPal-E-Mail enthält niemals:

  • Anlagen
  • Software

Möglichkeiten zum Umgang mit betrügerischen E-Mails und Websites bei PayPal!
 

Aktuelle Phishingwelle: Angebliche PayPal-Mails zu Sicherheitsmassnahmen im Umlauf was last modified: by

Ähnliche Beiträge

PayPal-Kunden abermals im Visier Kriminellen: „Bestätigung Ihrer Zahlung an Ludwig S... Und wieder sind die PayPal-Nutzer von einer Phishing-Welle bedroht. Aktuell sind Mails im Umlauf, die angeblich vom Online-Bezahldienst PayPal stammen. Der Betreff der derzeitigen Mail lautet: „Bestätigung Ihrer Zahlung an Ludwig Schröder GmbH & Co. KG“. Die Cyber-Kriminellen versuchen auf di...
Flut an Spam-Mails überschwemmt aktuell PayPal-Kunden Derzeit gibt es eine wahre Flut von Spam-Mails, bei der Betrüger in gefälschten Mails den Namen von PayPal missbrauchen. Davor warnt in diesem Fall die Verbraucherzentrale Sachsen. Die gefälschten Mails wirken wie so oft täuschend echt. PayPal-Nutzer sollten bei solchen Mails im Namen des Bezahldien...
Derzeit wieder PayPal-Phishing Mails im Umaluf Wie auf sicherheit-online.org berichtet wird, sind aktuell wieder vermehrt Betrugsversuche via gefakte PayPal-Mails feststellbar. Die aktuell sich im Umlauf befindliche Phishing-Mail könnte unerfahrene Nutzer durchaus täuschen. Die Nachricht kommt mit Absender „PayPal Service“ und der Adresse...
Vorsicht: eBay-Nutzer erhalten derzeit betrügerische Mails im Namen von eBay & PayPal... Konsumer.info berichtet, dass derzeit E-Mails mit folgender Überschrift „eBay – PayPal Käuferschutz Datenabgleich” an eBay-User verschickt werden. Die Mail-Empfänger sollen, sofern sie im Besitz einer Kreditkarte sind, sich mit den Daten der Kreditkarte auf eBay verifizieren. Die Mail jedoch s...
Phishing-Mails im Namen von PayPal im Umlauf Gegenwärtig sind E-Mails im Umlauf, deren Absender es auf die Konto-Daten von PayPal-Kunden abgesehen haben. Mit PayPal kann man Zahlungen an jede Person verschicken, der eine E-Mail-Adresse hat. grundsätzlich ist diese Zahlungsoption einfach und sicher, und die Kreditkartendaten bleiben geheim. Kr...
Wie Paypals Software-Update Probleme bei Lastschrift-Zahlungen verursachte Kürzlich stürzte eine technische Störung Paypal ins Chaos. Weil sein System viele Konten fälschlicherweise für gelöscht hielt, mussten Tausende Kunden in Europa Rücklastschriften hinnehmen. Mittlerweile soll das Problem behoben sein. Als Grund gab der Online-Bezahldienst ein Software-Update an. Let...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Payment, Recht & Sicherheit

Schlagworte:, ,