PayPal enthüllt sechs spannende Innovationen, darunter die PayPal Advanced Offers Platform und Fastlane

PayPal enthüllt sechs spannende Innovationen, darunter die PayPal Advanced Offers Platform und Fastlane
PayPal enthüllt sechs spannende Innovationen, darunter die PayPal Advanced Offers Platform und Fastlane ©onlinemarktplatz.de

PayPal CEO Alex Chriss hat bei der PayPal First Look Keynote am gestrigen Donnerstagabend sechs spannende Neuerungen enthüllt. Diese Innovationen werden zunächst auf dem US-Markt eingeführt und anschließend weltweit ausgerollt. Neben Verbesserungen im Bereich der Checkout-Prozesse, neuen Cash-Back-Angeboten und einigen Anpassungen bei Venmo ist die wohl bedeutendste Veränderung die neue Angebotsplattform, die PayPal Advanced Offers Platform.

Hier nun die Neuerungen im Detail:

PayPal Advanced Offers Platform

Heutzutage ist es für Verbraucher üblich, beim Online-Einkauf auf Anzeigen zu stoßen, die lediglich auf ihrem Surfverhalten basieren. Diese können oft irrelevant und frustrierend sein. In einer innovativen Reaktion darauf hat PayPal angekündigt, eine neue Ära des personalisierten Online-Shoppings einzuleiten. Die geplante “PayPal Advanced Offers Platform” soll dabei helfen, das Einkaufserlebnis für Verbraucher zu revolutionieren und gleichzeitig Händlern effektivere Werbemöglichkeiten bieten.

PayPal plant, die Plattform mit fortschrittlicher KI-Technologie auszustatten, um Daten aus fast einer halben Billion Dollar an weltweiten Händlertransaktionen zu organisieren und zu analysieren. Dieser Schritt ermöglicht es, personalisierte Angebote zu erstellen, die auf den tatsächlichen Käufen der Kunden basieren – bis hin zur spezifischen Stock Keeping Unit (SKU) und dem einzelnen Produkt. Ein wesentlicher Vorteil dieser Herangehensweise ist die Relevanz der Angebote, die die Kunden sehen, wodurch das Einkaufserlebnis angenehmer und effizienter wird.

Ein weiterer Schlüsselaspekt der PayPal Advanced Offers Platform ist die Personalisierung von Angeboten für Kunden. Händler zahlen hierbei nicht für Impressionen oder Klicks, sondern ausschließlich für die tatsächliche Leistung. Dieses leistungsorientierte Modell zielt darauf ab, die Effektivität der Werbung zu steigern, indem relevantere und ansprechendere Angebote präsentiert werden, was letztendlich zu einer Umsatzsteigerung führen kann.

Für Verbraucher bringt diese Plattform den klaren Vorteil, dass sie relevantere Angebote erhalten, was das Einkaufserlebnis nicht nur angenehmer macht, sondern auch die Möglichkeit bietet, attraktive Belohnungen zu verdienen. PayPal legt dabei großen Wert auf Datenschutz und Transparenz. Die Plattform wird so gestaltet, dass Kunden, die nicht möchten, dass ihre Daten für personalisierte Einkaufserlebnisse verwendet werden, diese Option einfach ablehnen können.

Insgesamt stellt die “PayPal Advanced Offers Platform” einen signifikanten Schritt in Richtung eines personalisierteren und benutzerzentrierten, eigenen PayPal Marktplatzes dar.

Fastlane von PayPal

Diese Funktion zielt darauf ab, den Checkout-Prozess für Gäste zu beschleunigen und zu vereinfachen, indem sie den Bedarf an Benutzernamen, Passwörtern und der Aktualisierung persönlicher Informationen eliminiert. Kunden können ihre Informationen in Fastlane speichern und mit nur einem Klick einkaufen, wodurch die Notwendigkeit entfällt, Kreditkarteninformationen mit mehreren Unternehmen im Web zu teilen.

Fastlane wurde bereits mit einer Gruppe von Händlern, einschließlich solchen auf der E-Commerce-Plattform BigCommerce, getestet. Die Ergebnisse zeigen, dass Fastlane bis zu 70% der Gäste erkennen und die Checkout-Geschwindigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Gäste-Checkouts um fast 40% beschleunigen kann.

PayPal Smart Receipts

Diese Funktion zielt darauf ab, das Einkaufserlebnis durch KI-gestützte Personalisierung zu optimieren. Wenn Kunden mit PayPal einkaufen, erhalten sie eine Smart Receipt, die nicht nur als Transaktionsnachweis dient, sondern auch personalisierte Empfehlungen für zukünftige Käufe auf Basis von Kundendaten und Einkaufsverhalten bietet. Diese Quittungen bieten Händlern die Möglichkeit, personalisierte Empfehlungen und Cashback-Angebote direkt auf den Belegen zu platzieren. Dies soll dazu beitragen, die Kundenbindung zu erhöhen, indem Kunden direkt und individuell angesprochen werden.

Die Smart Receipts von PayPal nutzen KI-basierte Vorschläge, die auf Daten zum Einkaufsverhalten der Kunden basieren und mit den umfangreichen Daten kombiniert werden, die PayPal über das Web sammeln kann. Dadurch erhalten Händler die Möglichkeit, Angebote so zu personalisieren, als ob sie einer der größten Einzelhändler der Welt wären. Für Kunden bedeutet dies, dass sie Einkaufsempfehlungen und Belohnungen erhalten, die zeitnah und hochrelevant sind.

Neugestaltung der PayPal-App

Eine der Hauptfunktionen der überarbeiteten App ist “CashPass”, ein neues Feature, das Kunden Zugang zu Hunderten von personalisierten Cashback-Angeboten von Top-Marken in den USA bietet. Benutzer können einfach ein Angebot auswählen, in dem entsprechenden Geschäft einkaufen und mit PayPal bezahlen. Die Angebote basieren auf KI-gestützten Analysen des Einkaufsverhaltens der Kunden. PayPal plant, CashPass im März mit einer Reihe von Partnern zu starten, darunter Best Buy, eBay, McDonald’s, Priceline, Ticketmaster, Uber und Walmart. Benutzer können diese Angebote auch mit anderen PayPal-Belohnungen kombinieren, wie z.B. Cashback von der PayPal Cashback Mastercard.

Eine weitere wichtige Funktion in der neuen App sind die “Smart Receipts”. Dies sind intelligente Belege, die Kunden erhalten, wenn sie mit PayPal einkaufen. Diese Belege bieten nicht nur eine Übersicht über den Kauf, sondern nutzen auch KI, um vorherzusagen, was Kunden als Nächstes bei dem Händler kaufen könnten. Händler können auf diesen Belegen personalisierte Empfehlungen und Cashback-Angebote platzieren, um die Kundenbindung zu erhöhen und die Wahrscheinlichkeit von Wiederholungskäufen zu steigern.

Neben diesen Neuerungen verbessert PayPal auch den Checkout-Prozess, um diesen schneller und reibungsloser zu gestalten. Dazu gehört der Einsatz von “Passkeys”, die es Kunden ermöglichen, sich mit Gesichtserkennung oder Fingerabdruck anzumelden, sowie die Integration von KI, um das Checkout-Erlebnis im Laufe der Zeit zu optimieren.

Transformation des Checkout-Prozesses

PayPal hat den Checkout-Prozess deutlich beschleunigt, indem es Kunden ermöglicht, sich mit Gesichtserkennung oder Fingerabdruck einzuloggen und die Latenzzeit um bis zu 50% zu reduzieren. Dies soll den Checkout-Prozess für Kunden erleichtern und gleichzeitig das Vertrauen in die Sicherheit der Plattform stärken.

Weiterentwicklung der Venmo Business-Profile

Diese Weiterentwicklung soll kleinen Unternehmen helfen, entdeckt zu werden und ihr Geschäft zu erweitern. Die verbesserten Profile bieten Funktionen wie Abonnement-Buttons, Profilbewertungen und die Möglichkeit, Werbeaktionen anzubieten, um die Sichtbarkeit und den Verkauf zu steigern.

Unverständlich, dass die einschlägige Börsenpresse zu den Neuerungen bei PayPal titelt: “Satz mit X, das war wohl nix” – Innovation Day enttäuscht!” und “…bestenfalls ein Management-Update..” oder “…Verbesserungen, aber kaum Innovation….”, offensichtlich muss nicht jeder Finanzer dieses PayPal Update verstehen.

Frank