Online-Shopping findet verstärkt über Tablet PCs statt

eBay CEO John Donahoe hatte schon seit längerem die Vision, dass der Einkauf über mobile Endgeräte (vor allem Tablet PCs) stetig ansteigen wird und auch der Online-Marktplatz davon profitieren sollte. Er bezeichnete den Mobilen Commerce als Wachstumsbeschleuniger für eBay.

Eine Studie des US-amerikanischen Softwareunternehmens Adobe die „Digital Marketing Insights Studie“ bestärkt ihn darin. Die Untersuchung hatte das Ziel, Einsichten im Bereich des elektronischen Geschäftsverkehrs zu liefern. Die Marktforscher fokussierten dabei unter anderem auf den Einfluss verschiedener elektronischer Geräte auf den Online-Einkauf.Online-Shopping findet verstärkt über Tablet PCs statt

Adobe untersuchte für die Studie die 150 erfolgreichsten Internet-Shops der USA und wertete deren über 16 Milliarden Besucher genauer aus.

Resultat: Im vergangenen Weihnachtsgeschäft 2011 haben vor allem Tablet-Nutzer durchschnittlich mehr Geld ausgegeben als Besucher, die mit einem stationären Computer, Laptop oder Smartphone surften. Tablet-Nutzer sind aus diesem Grund sehr wertvolle und wichtige Kunden für die Web-Shops. Wichtig für die Betreiber der Online-Shops: Auf die Bedürfnisse der Tablet PC-User einzugehen, um die Umsätze noch weiter anwachsen zu lassen.

Im Vergleich zu den Smartphone-Einkäufern gaben Tablet-Nutzer 54% mehr aus und verglichen mit Anwendern, die mit dem PC oder Laptop einkauften, gaben die Tablet-Nutzer 21% mehr Geld aus.

Vor allem Männer kaufen mit dem Tablet online ein. Die meisten Besucher der untersuchten Webseiten waren zwischen 18 und 34 Jahre alt und hatten, verglichen mit anderen Käufergruppen, ein überdurchschnittlich hohes Einkommen. Des Weiteren ergab die Untersuchung, dass besonders am Wochenende online eingekauft wird.

Online-Shopping findet verstärkt über Tablet PCs statt was last modified: by
Ellen (Redakteur)

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen



Kategorien: Mobile Commerce

Schlagworte:, , , , , ,