Starker australischer Dollar zieht immer mehr Unternehmen auf eBay Australien

Australische Verbraucher sind ein beliebtes Ziel für populäre US-amerikanische sowie britische Konzerne, wenn es darum Starker australischer Dollar zieht immer mehr Unternehmen auf eBay Australiengeht, ihre Waren dort an den Mann zu bringen. Viele Firmen gehen hier den Weg über den Online-Marktplatz eBay.

Gefördert wird der Absatz dieser Waren dadurch, dass die Australier einen großen Wunsch nach Markenartikeln haben und der australische Dollar sehr stark ist momentan. Zwei Gründe, warum immer mehr Menschen aus DownUnder online via eBay einkaufen.

eBay verhilft den großen Unternehmen zu einem weiteren Absatzkanal, ohne dass die ausländischen Unternehmen selbst in lokale Infrastrukturen investieren müssen. eBay „finanziert“ die Kern-Technologie und das Marketing, sodass die Retail-Partner sich hierum nicht kümmern müssen.

eBay CEO Donahoe sagte dem SMH, dass Macy‘s beispielsweise den australischen Online-Marktplatz eBay nutze und hierdurch einen zusätzlichen Verkaufskanal für sein globales Wachstum habe.

Das britische Unternehmen House of Fraser verzeichnet über die Fashion Gallery und seinen eBay Shop ebenso ein stetiges Wachstum, so ein eBay-Sprecher von eBay Australien.

Das Problem jedoch ist, so der Sydney Morning Herald, dass inländische stationäre Retailer um ihre Kunden sehr stark kämpfen müssen. Schon mehrfach gab es hier harsche Kritik von Seiten der australischen Händler.

Starker australischer Dollar zieht immer mehr Unternehmen auf eBay Australien was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Re-Commerce Marktführer momox mit 30 Prozent Umsatzwachstum in 2016 Die Freude am Handel mit Gebrauchtem ist bei Verbrauchern ungebrochen, der Markt noch lange nicht erschöpft: Der Berliner Re-Commerce Anbieter momox verkündet für 2016 einen Umsatz von rund 150 Millionen Euro. Das bedeutet ein zweistelliges Wachstum im siebten Jahr in Folge und eine Steigerung um kn...
Re-Commerce: Der Online-Händler reBuy will auf dem Gebrauchtwaren-Markt die Führung überne... Auf dem deutschen Markt für Gebrauchtware ist momentan sehr viel Bewegung. Vor allem der Online-Händler reBuy tut sich mit lukrativen Angeboten und klugen Marketing-Maßnahmen hervor. Nach dem Erfolg 2015 zeigt sich das Unternehmen auch in diesem Jahr mit der Geschäftsentwicklung sehr zufrieden und w...
Online-Marktplätze und ihre Händler: Eine Symbiose oder eher nicht? Die Nutzerzahlen auf Marktplätzen wie eBay, Amazon oder Rakuten sind je nach Markplatz hoch. Als Absatz- und Marketingkanal für E-Commerce-Unternehmen können sie daher sehr anziehend sein. Die Plattformen profitieren davon, wenn möglichst viele Händler bei ihnen zugegen sind. Hartmut Deiwick, kaufmä...
Mönchengladbach bei eBay kommt an – Positive 100-Tage-Bilanz Nach 100 Tagen „Mönchengladbach bei eBay“, zieht eBay gemeinsam mit dem Projektpartner mg.retail2020 (ein Projekt der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH und des eWeb Research Center der Hochschule Niederrhein) ein erstes positives Zwischenfazit zum Pilotprojekt. Die vorliegenden Zahlen verdeu...
Momox-Gründer Chrsitian Wegner im Interview Im Zusammenarbeit mit Andy Geldman, Gründer und Betreiber von webretailer.com veröffentlichen wir auf onlinemarktplatz.de die deutsche Version des Interviews mit Christian Wegner, dem Gründer von Momox. Momox ist mittlerweile der zweitgrößte Verkäufer auf Amazon und bei eBay liegt Momox auf Platz...
Kleine und mittelständische Internet-Händler kooperieren Für Händler ist Zusammenarbeit ein wichtiges Instrument, um finanzielle und zeitliche Ressourcen zu sparen und die Effizienz der eigenen Arbeit zu erhöhen. Das zeigt eine Befragung, die das Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag von eBay unter kleinen und mittelständischen Internet-Händlern in ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,