Von der Bestellung bis zur Lieferung: Der Weg eines Modeartikels bei Zalando

Zalando setzt alles daran, ein unvergleichliches Einkaufserlebnis zu bieten. Doch was passiert eigentlich zwischen Bestellung und Erhalt des Pakets? Für diesen Artikel nehmen wir die Perspektive eines Paar Schuhe ein und durchlaufen gemeinsam mit ihm die verschiedenen Stationen in einem Logistikzentrum.

Von der Bestellung bis zur Lieferung: Der Weg eines Modeartikels bei Zalando
Von der Bestellung bis zur Lieferung: Der Weg eines Modeartikels bei Zalando ©Zalando

Es ist ein schöner Morgen im November. Alexis öffnet den Schrank, packt zu und wir verlassen gemeinsam mit Hündin Zelda das Haus. Wir laufen morgens immer die gleiche Strecke. Ich mag die Runde wegen des asphaltierten Untergrunds, so bleibe ich meist sauber. Ein paar Macken habe ich zwar schon, weil Alexis manchmal vergisst, mich in den Schrank zu stellen und Zelda dann mit mir spielt. Doch am besten erzähle ich von Anfang an, wie ich hier gelandet bin. In diesem schönen Fleckchen Erde, zu Hause bei Alexis und Zelda. Ich – ein Paar schwarze Stiefeletten, Größe 39.

Es begann alles damit, als Alexis an einem Sonntagabend mal wieder Inspiration für ihren Kleiderschrank in der Zalando App suchte, um ein paar schicke „Allrounder” Schuhe für ihre sehr extravaganten Kleiderschrank zu ergattern. Und eins könnt ihr mir glauben, ihre Outfits sind bunt. Ihr Sternzeichen ist Zwilling. Das erklärt natürlich so einiges. Sie ist sehr sprunghaft bei der Kleidungswahl. Natürlich spielte mir das in die Karten, als Alexis sich die Zalando Story einer Influencerin ansah. Und ratet mal. Natürlich trug diese Influencerin schwarze Stiefeletten. Und Alexis merkte, dass sie ganz schön hip aussehen. Egal ob zu einer Blue Jeans oder einem Maxi-Kleid.

Zalando SE 2018 Convenience Logistics Fulfillment centers Lahr Architecture 10
©Zalando

Also los ging’s, runter von der Zalando Wunschliste, ab in den Warenkorb und yes, sie drückt auf “Bestellen”. Ich erinnere mich noch ganz genau, wie meine Reise begann. Wo? Natürlich in einem von Zalandos 12 Logistikzentren in Europa…

Dynamische Lagerhaltung

Zalando führt Hunderttausende von Artikeln und behält den Überblick, wo sich welcher Artikel befindet. Denn durch einen cleveren Algorithmus weiß das von Zalando eigens entwickelte Warenwirtschaftssystem “Zalos” genau, wo ich liege und wo meine Verwandten im Logistiknetzwerk zu finden sind. Einige liegen auch hier im Kommissionierlager in der gleichen Halle. Da Zalando mit einem dynamischen Lagersystem arbeitet, liegen wir jedoch nicht alle beieinander, sondern werden auf verschiedene Orte verteilt.

Somit ist es für die “Picker”, die Personen, die uns aus den Regalen holen, einfacher mit den Wegen und der Zusammenführung von bestellten Artikeln. Und vor allem lernte ich so in den Regalen rechts und links von mir auch mal andere Fashion Artikel kennen. Aber nun ja, wir schweifen nicht ab. Ich liege also in einem der vielen Regalen, neben anderen Schuhen. Und wer schaut plötzlich hier vorbei? Ein Picker! Heute bin ich dran. Prima, noch schnell den gelben Code auf meinem Karton abscannen, das ist nämlich wichtig für den Prozess, damit das System weiß, dass ich schon für eine Bestellung reserviert bin und ab geht’s in eine orangefarbene Transportbox, die sie hier Wannen nennen.

Zalando SE logistics 210301 468 DSR3893
©Zalando

Alles im Fluss

Schaut mal, da liegen ja schon viele Artikel drin. Hey Leute, wie geht’s? Super, dass ich hier nicht alleine herumliege. Wow, das macht richtig Spaß, erst liege ich im Wannenwagen und fahre jetzt auf der Fördertechnik durch das Logistikzentrum. Oh Mist, jetzt stehen wir? Was ist denn jetzt los? Vielleicht gab es eine technische Störung und die Fördertechnik muss repariert werden? Aber das richten die Materialflusstechniker*innen sicher schon. Sie sind dafür zuständig, damit hier alles “im Flow” bleibt.

Zalando SE employee Eren M4 1116
©Zalando

Na also, wusste doch, dass Eren, einer unserer Materialflusstechniker, das hinbekommt. Weiter geht’s. Nach einem kleinen Ausflug im sogenannten “Wannen-Lager” kommen wir jetzt alle am Pack-Arbeitsplatz an. Dazu müsst ihr wissen, dass ich jetzt eine Abkürzung nehmen konnte, weil Alexis nur mich bestellt hat. Wenn Kund*innen mehrere Artikel bestellen, müssen diese zunächst zu einer Bestellung sortiert werden, ehe sie verpackt und versendet werden können. Weil ich aber alleine zu meiner neuen Besitzerin reise, geht’s für mich nicht zur Sortierstation, sondern direkt an den Pack-Arbeitsplatz.

Karton oder Versandtasche?

Zalando SE employee logistics 2019 MOE 04
©Zalando

Hui, das kitzelt. Jetzt werde ich vorsichtig aus der orangefarbenen Wanne genommen und wieder wird das gelbe Etikett auf meinem Karton abgescannt. Wow, da erscheint sogar ein Foto von mir auf dem Monitor. Das ist wichtig, damit die Person am Packtisch auch weiß, ob sie den korrekten Artikel einpackt. So, jetzt liege ich hier auf dem Packtisch. Der nette Packer überlegt kurz, welche Verpackungsgröße am besten für mich geeignet ist. Gemeinsam mit dem Lieferschein und dem Retourenaufkleber komme ich in eine Versandtasche aus 100% recyceltem Papier. Schließen, zukleben und ein Versandlabel auf die Tüte – los geht’s in Richtung Versand.

Letzte Station: Versand

Juhu, jetzt liege ich wieder auf dem Förderband. Über ein spiralförmiges Förderband geht es nun in die Höhe, bevor mein Versandlabel mit den dazugehörigen Barcodes gescannt wird und ich anschließend über eine Rutsche den richtigen Ausgang nehme. Zalando beliefert insgesamt 25 Märkte. So ist jedem Land mindestens eine Rutsche zugeordnet, auf die ein Paket dann abhängig vom Zielort zum richtigen LKW geleitet wird.

Zalando SE logistics dockmanager 211014 081 DSC7814
©Zalando

Glückliche Kund*innenaugen

Nachdem alle Pakete im LKW-Trailer liegen, kann es losgehen. Knapp einen Tag später ist der Moment endlich da. Der Karton öffnet sich und ich schaue in strahlende Augen und spüre sofort, dass meine neue Besitzerin Alexis sehnsüchtig auf mich gewartet hat. Und so begann unser gemeinsames Abenteuer.

Übrigens: Das mit Alexis und mir war direkt ein Match. Wenn ich jedoch zu klein für ihre Füße gewesen wäre, hätte sie mich kostenlos zurückschicken können. Damit sie aber beim nächsten Mal gleich die passende Größe erwischt, kann sie in der App ihr Feedback zur Passform ihrer bestellten Artikel eintragen. Mehr Informationen zu unserer Größenberatung gibt es hier: So hilft Zalando Kund*innen mit Hilfe von Technologie bei der Suche nach der richtigen Größe. Da Kund*innen die bestellten Artikel in der Regel nur einmal anprobieren, kann Zalando den Großteil bei der nächsten Bestellung weiterverkaufen. Mehr dazu lest ihr hier: Retoure bei Zalando und hier: Retouren bei Zalando: Ein Blick hinter die Kulissen.

Zalando