eBay und Facebook wollen enger zusammenarbeiten

Wie bereits erwartet, hat eBay auf der Entwicklerkonferenz eine engere Zusammenarbeit mit Facebook bekanntgegeben. So soll Facebooks Open Graph in eBays-Entwicklerbereich X.commerce integriert werden. Facebooks Open Graph ist eine Karte, die die einzelnen Verbindungen von Facebook-Usern mit Freunden und deren Internet-Inhalte aufzeigt.

Die Entwickler auf eBays X.commerce können nun Facebooks  Entwicklerplattform (Open Graph) für ihre eigenen Kreationen nutzen. Im Rahmen der engeren Partnerschaft wollen die beiden Firmen künftig stärker zusammenarbeiten, um neue E-Commerce Anwendungen mit Social-Networking-Features zu entwickeln. So können eBay-Konsumenten mit Hilfe der „Open-Graph“-Technologie von Facebook in Zukunft Kommentare von Freunden über bestimmte Produkte lesen oder selbst Empfehlungen aussprechen.

Katie Mitic, bei Facebook unter anderem für das Marketing verantwortlich und seit Ende September Mitglied des Aufsichtsrates von eBay, forderte externe Entwickler dazu auf, eigenständig Programme mit der Facebook-Technologie zu entwickeln. Der Fokus liege vor allem auf mobilen Anwendungen. Es  ist nicht die erste Zusammenarbeit zwischen Facebook und eBay, denn Facebook nutzt auf seiner Seite schon eBays Online-Bezahldienst PayPal.

Beitrag teilen: