Dan Wilson beleuchtet eBays Liebe zu den ganz großen Händlern

kind_traurig.jpgeBays „level playing field” hat sich nun offiziell verabschiedet, das zumindest sieht Dan Wilson so. Er versucht seine Aussage in einem Artikel auf Tamebay zu begründen. Hier seine Meinung:

Große Retailer, Händler mit einem Umsatz von mehr als einer Million britischen Pfund und ein paar Top-Händler, deren Umsätze 38% der eBay-Verkäufe ausmachen, haben Vorrang vor allen anderen.

Viele eBay-Händler werden sagen: Das ist doch nichts Neues! Und sie haben Recht. Doch gerade in den letzten Tagen haben Äußerungen von eBay-Verantwortlichen zum ersten Mal den strategischen Fokus auf die größten Händler bestätigt.

Clare Gilmartin, Vice President der eBay-Marktplätze wird mit den Worten zitiert:

„Die Zahlen bestätigen, dass 38% der Verkäufe von einigen Top-Händlern kommen. Wir arbeiten eng mit diesen Firmen zusammen, um sicherzustellen, dass sie die Unterstützung bekommen, die sie brauchen – zum Beispiel engagierte Account-Manager und andere Hilfen.“

Für die größere Mehrheit der ernstzunehmenden eBay-Händler, selbst jene die Umsätze von mehreren hundert oder tausend von britischen Pfund generieren, und das jede Woche, mag dieses Bekenntnis überraschend klingen.

Kein Gold- oder Silver-PowerSeller hat einen Account-Manager bei eBay. Dan Wilson hat sich in den vergangenen Monaten persönlich mit eBay-Händlern, die tausende Pfund an Gebühren bezahlen, unterhalten. All diese haben keinen Account-Manager der ihnen zur Seite steht und ihnen hilft ihre Probleme zu lösen.

Jedes Business auf eBay das ein paar hundert Pfund zum eBay-Handel beiträgt sollte eigentlich nicht ignoriert werden.

Aber alles, was Wilson sieht beweist, dass solche Unternehmer, die die Lebensader von eBay sind, allenfalls „oberflächliche Pflege“ von den Leuten erhalten, die ihre Gebühren nehmen.

Ein weiterer Beweis dafür, dass eBay seinen Fokus nur noch auf die ganz Großen richtet war das „Feiern“ der „Millionaire Businesses“.

Angus McCarey sagte zwar auch in einem BBC-Interview, dass man die kleinen  Händler unterstützen werde, doch jemand mit Erfahrung als eBay-Händler, gerade auch in der Vergangenheit und unter der 1-Millionen-Pfund-Marke liegend, wird den frohen Worten von Angus nicht zustimmen wollen.

Die Tragödie von „eBays Love Affair“ mit den größten aller großen Händler ist so ironisch wie auch komödiantisch zugleich. Es sollte eigentlich auf der eBay-Plattform Platz für jeden sein. Doch nur große Retailer zu verehren heißt, dass man vergisst, was die kleinen besser können als die gesichtslosen Giganten!

Was ist mit dem persönlichen Service, guten Preisen und der Schnelligkeit? Alle kleinen britischen [aber auch die anderen] eBay-Händler bieten diese lobenswerten Dinge auf der eBay-Webseite an.

eBay wird nicht mehr lange durchhalten, wenn die Verantwortlichen weiterhin die kleinen Händler ignorieren. Es sind immerhin diejenigen, die eBay mit aufgebaut haben.

Dan Wilson beleuchtet eBays Liebe zu den ganz großen Händlern was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Bei eBay oder Amazon nur registriert zu sein reicht für ein gewinnbringendes Business nich... Die Online-Marktplätze eBay und Amazon waren einmal todsichere Orte um zusätzlich Geld zu verdienen oder einen profitablen Internet-Handel aufzubauen. Das ist heute mehr nicht ganz so einfach, so sieht es der Autor eines Artikels in der New York Times. Die Webseiten werden von Verkäufern überschwemm...
Der neue Online-Marktplatz Crowdfox will Amazon die Stirn bieten Nicht wenige Online-Händler suchen nach einer Alternative zu Amazon. Seit Dezember letzten Jahres übernimmt diese Rolle der Kölner Marktplatz Crowdfox. Seinen Nutzern verspricht er Preise, die immer niedriger ausfallen als bei dem übermächtigen Konkurrenten. Mit der bisherigen Entwicklung zeigt sich...
StubHub: Weiterverkauf von Eintrittskarten ist legal Laut einer repräsentativen Umfrage, die vom Ticketmarktplatz StubHub im Oktober 2015 beauftragt wurde, fühlt sich das Gros der rund 1.000 befragten Verbraucher unbehaglich, Eintrittskarten auf einem Online-Marktplatz zu erstehen. Neben der Angst um die Sicherheit persönlicher Daten (38%) glauben 36%...
eBay-Einstellgebühren: Abschaffen oder beibehalten? Keiner liebt Gebühren oder Gebührenerhöhungen, aber wenn es um die eBay-Einstellgebühren geht, sieht die Sache vielleicht ein wenig anders aus. Das meint Ina Steiner von ecommerceBytes. eBay USA  bietet aktuell Langzeit-Aktionen an, bei denen eBay-Händler in speziellen Kategorien ihre Artikel bis...
Der nächste eBay-Boykott: Totgesagte leben länger In den vergangenen Monaten und Jahren wurde immer wieder massiv gegen eBay argumentiert, teilweise begründet, teilweise rein emotionsgetrieben. Auch ich bin von eBay, genauer gesagt vom Apparat eBay, schon sehr enttäuscht worden, sowohl als Betreiber von onlinemarktplatz.de, als auch als Käufer und ...
Händler bieten Waren im Shop oft günstiger an als bei Amazon und eBay Die Verbraucherzentrale NRW hat 100 Händler unter die Lupe genommen, die eigene Online-Shops betreiben und ihre Waren zusätzlich auf eBay oder Amazon anbieten. Das Ergebnis ist augenfällig: Wer einen Artikel in den Webshops der Anbieter kauft, kann zum Teil mehr als 40% sparen. Preis-Recherchen habe...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,