Weltweit meistgesuchter Cyber-Krimineller in Frankreich verhaftet

Bereits am vergangenen Wochenende wurde einer der 5 meistgesuchten Internet-Kriminellen weltweit in Nizza verhaftet. Der Mann konnte dingfest gemacht werden, als er auf einen Flug in seine Heimatstadt Moskau wartete.

Der 27-Jährige mit israelischer und ukrainischer Staatsbürgerschaft wird beschuldigt, Internetseiten betrieben zu haben, auf denen er gestohlene Kreditkarten-Daten veräußert haben soll. Der Verhaftete, der unter dem Pseudonym “BadB? zweifelhafte Publicity im Netz erlangt hat, soll Mitbegründer des Netzwerks CarderPlanet sein, “dass mehrfach in bedeutende Finanzinformations-Dienste eindrang?, so Michael Merrit, stellvertretender Direktor des Secret Service. Die USA wollen nun eine Auslieferung des Festgenommenen erwirken, nachdem er bereits im Jahr 2009 in den USA wegen der Delikte angeklagt worden war.

Sollte er in allen Anklagepunkten für schuldig erklärt werden, drohen ihm 12 Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe von 500.000 Dollar.

Beitrag teilen: