Augen auf beim Goldankauf im Internet

Wie in der Zeitschrift Cash zu lesen ist, sind die Aussichten darauf, dass der Goldpreis in den nächsten Wochen bei 1.300 Dollar liegen wird, äußerst hoch. Allerdings warnen die Experten vor anfallenden Zusatzkosten.

Im Internet stehen auf dem Online-Marktplatz eBay und Ricardo Goldnuggets, -münzen sowie Goldbarren immer höher im Kurs, denn viele Anleger flüchten in Goldanlagen, da sie, wegen der fallenden Aktienmärkte, Angst um ihre Ersparnisse haben. Momentan steht der Goldunzen-Preis bei 1.200 Dollar.

Die Suche nach Gold- und Silbermünzen oder Barren auf eBay Schweiz lieferte erstaunliche 3.000 Resultate, bei Ricardo.ch landete man bei 1.000 Treffern. Im Vergleich zum März 2009 sind die Münz-Verkäufe bei Ricardo.ch im April 2010 um etwa 20% angestiegen. Exakte Daten von eBay.ch liegen nicht vor.

Was jedoch bei beiden Internet-Plattformen ins Auge sticht, ist die enorme Preisspanne unter vergleichbaren Edelmetall-Offerten: Für einen Goldbarren à 10 Gramm (entspricht 999,9 Feingold) zahlt man bei ricardo.ch zwischen 433 und 450 Schweizer Franken, bei eBay muss man für die gleiche Ware bis zu 590 Franken begleichen. Die Versandkosten liegen meistens bei etwa 8 Franken.

Vergleicht man diese Preise mit den Preisen anderer Anbieter, so kostete der 10g-Goldbarren am 26. Mai 2010 bei der Zürcher Kantonalbank 461 Franken, bei der UBS 465 Franken und bei der Credit Suisse 451 Franken, pro aurum, ein privates Handelshaus für Münzen, Barren und Edelmetalle, verlangte 471 Franken. Im Internet-Shop von Goldkaufen.ch musste man sage und schreibe 629 Franken plus Versandkosten auf den Tisch legen.

Rolf Biland vom Vermögenszentrum (VZ) meint, dass das Internet aus Sicherheitsgründen nicht der geeignete Ort für Privatanleger sei, um Gold anzukaufen, denn der Rechtsraum im Internet sei sehr beugbar.

Wer dennoch sein Glück im Internet versuchen möchte, sollte äußerst vorsichtig prüfen, bevor ein Geschäft zustande kommt. Wer eine größere Menge an Barren oder Münzen kaufen möchte, sollte eventuell den Händler persönlich aufsuchen und den Kauf von Angesicht zu Angesicht abwickeln. Ist dieses nicht möglich, dann muss man auf jeden Fall eine Transportversicherung abschließen, die jedoch mitunter sehr teuer sein kann.

Preisdifferenzen kann man durch einen Blick auf den offiziellen Handelskurs von Goldmünzen oder Barren am besten klarstellen, da diese meistens täglich aktualisiert werden. Neben großen Preisunterschieden können im Internet auch Fallen in Form von Lieferkosten oder von noch nicht angepassten Tagespreisen lauern.



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,