iPad hat bereits sehr hohen Bekanntheitsgrad

Obwohl noch nicht offiziell ausgeliefert, hat das iPad mittlerweile schon dieselbe Popularität wie der E-Book-Reader Kindle, so eine aktuelle Studie von comScore. 15% der befragten Internet-Nutzer sagten, sie würden „ernsthaft überlegen“ ein iPad innerhalb der nächsten 3 Monate zu kaufen. Bei der gleichen Frage nach dem E-Reader Kindle schnitt dieser ein wenig schlechter ab, denn nur 14% wollen sich den E-Reader in dem genannten Zeitraum anschaffen.

Die Markenbekanntheit der beiden Geräte liegt zurzeit gleichauf bei 65%. Den E-Reader von Sony hingegen kennen nur 39% der Befragten. 6% besitzen schon einen Kindle, 4% einen Sony E-Reader und 1% hat das iPad  bereits vorbestellt.

Serge Matta, Executive Vice President bei comScore: „Der Tablet- und E-Reader-Markt entwickelt sich derzeit mit höllischem Tempo und Apples Markteintritt wird auf jeden Fall die Durchdringung beschleunigen.“ Marktforscher sehen allerdings für den Markt des Netbooks keine große Bedrohung, denn nur 22% erwägen, das iPad als Netbook-Ersatz zu nutzen. Das Unternehmen Apple steht sich hier selbst im Weg, denn 37% könnten sich vorstellen, das iPad anstatt eines iPod Touch zu verwenden.
Bei aller Freude über das iPad zeigen sich die Befragten unzufrieden damit, dass das Apple-Tablet keine eingebaute Kamera haben wird und auch nicht multitaskingfähig ist. Überdies hätten sich viele einen größeren Bildschirm gewünscht.



Jetzt gewinnen!