eBays vorweihnachtliche Werbeaktion hat eine enorme Bandbreite an Aktivitäten

eBays vorweihnachtliche Marketing-Kampagne 2009 ist die ganzheitlichste Aktion in dieser Art, die es bisher bei eBay gegeben hat. Die Bandbreite reicht von Webseiten und digitalen Werbespots, bis hin zu Fernsehen und Printmedien (Lucky Magazine, Bon Appetit, PC World und Popular Mechanics). Mobile Ladengeschäfte und ein Pop-Up-Store in New York runden die Kampagne ab.

eBays “Vice President of North America Marketing? Greg Fant diskutierte in einem Podcast-Interview mit Ina Steiner von AuctionBytes über die Botschaft, die hinter der Werbeaktion steht. Mit dem Motto der Aktion „Come to think of it, eBay“, versucht das Unternehmen abhanden gekommene Verbraucher wieder zurück zu gewinnen und weitet deshalb die Orte, an denen die Käufer normalerweise ihre Produkte erstehen, aus. Zudem soll der Slogan und die Kampagne die Botschaft transportieren, dass Einkaufen auf eBay der smartere Weg ist, da man hier unübertroffene Werte und Auswahl findet, so Greg Fant.

Ein mobiles Geschäft in Form eines größeren Wohnwagens, reist in mehr als ein Dutzend größerer Städte in den USA, ausgerüstet mit weihnachtlichen Waren und interaktiven Einkaufskiosken und der Möglichkeit live Waren bei eBay einzustellen. Die Mitarbeiter tragen Bekleidung mit der Aufschrift: „Gift Happily/Gift Merrily/Gift Lovingly/Gift Originally“. Mit unter die Aktionen fällt auch die Herausgabe des digitalen Magazins The Inside Source, das täglich Einblicke und Geschichten darüber wiedergibt, was mehr als 89 Millionen aktive Nutzer auf eBay suchen, kaufen und verkaufen. Gestaltet wird das Magazin unter anderem von Journalisten, aber auch von den Mitgliedern der eBay-Gemeinschaft. Mr. Fant meint, dass eBay mit der Werbung im ersten Quartal 2010 fortfahren wird, um den momentanen Schwung aufrecht zu erhalten. Greg Fant sagte zum Schluss: „Wir adaptieren unser Herangehen an das Marketing. Sie werden im Jahr 2010 sehr viel mehr an Innovationen auf Seiten des Marketings erleben.“

Beitrag teilen: