Übernahmegerüchte: eBay bekommt Angebot vom Börsenkonzern

Bei eBay könnte schon bald ein anderes Unternehmen die Fäden ziehen. Ein Börsenkonzern soll der Verkaufsplattform ein Angebot unterbreitet haben. Deren Aktienkurs ging daraufhin steil nach oben.

Um den Online-Marktplatz eBay ranken sich schon länger Übernahmegerüchte. Nun ist wieder eines im Umlauf: Laut dem Wall Street Journal, das sich auf Insider beruft, habe der Börsenkonzern Intercontinental Exchange (ICE) schon länger Interesse an der Verkaufsplattform. Jetzt sei ein Angebot abgegeben worden. Beide Unternehmen führten jedoch keine formellen Gespräche.

Gewinne und Verluste an der Börse

Auf eBay wirkt sich das Angebot gewinnbringend aus. An der Börse ging der Aktienkurs des Unternehmens um bis zu zehn Prozent nach oben. Nicht ganz so gut lief es für das übernahmewillige ICE, dessen Aktie 7,5 Prozent an Wert verlor. Die Anleger zeigen sich skeptisch, weil sie nur schwer einschätzen können, welche Vorteil eine Übernahme der Verkaufsplattform mit sich bringt. Denn die beiden Geschäftsmodelle könnten unterschiedlicher nicht sein: ICE verdient sein Geld hauptsächlich mit finanziellen Transaktionen, während eBay sich auf den Handel mit Mode, Elektronik und anderen Produkten konzentriert.


Beitrag teilen: