Das Onlinebezahlsystem der Alibaba Group Alipay soll doch nicht nach Deutschland kommen

In Deutschland akzeptieren immer mehr Händler Alipay. Wer die Bezahl-App nutzen will, braucht jedoch ein chinesisches Konto. Deswegen wollte der Dienstleister sein Geschäft hierzulande ausbauen. Daraus wird vorerst nichts: Stattdessen expandiert er in einem anderen Gebiet.

Alipay will doch nicht in Deutschland expandieren

Alipay will doch nicht in Deutschland expandieren – pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Immer mehr Verbraucher zahlen in stationären Geschäften per App. Diese Möglichkeit bieten mittlerweile viele Unternehmen an, Google zum Beispiel oder Google. Diese beiden sind vorwiegend in den USA und in Europa aktiv, wo auch der chinesische Payment-Gigant Alipay einsteigen wollte. Zu Hause ist er schon lange das Nonplusultra, mit insgesamt 700 Millionen Nutzern. Viele von ihnen kaufen als Reisende auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern per Alipay-App ein. Wer den Dienst nutzen möchte, braucht ein chinesisches Konto. Deswegen wollte die Alibaba Group ihren Service auch deutschen Kunden verfügbar machen. Daraus wird vorerst nichts, wie die DPA berichtet.

Lokale E-Wallet-Lösungen in Süd- und Südostasien

Der chinesische Dienstleister wolle lediglich in der Nachbarschaft sein Geschäft ausbauen:

„Alipay expandiert mit lokalen E-Wallet-Lösungen in Süd- und Südostasien, in Indien, Thailand oder den Philippinen“, zitiert die Agentur Roland Palmer, den Chef von Alipay in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten. „Mit diesen Lösungen sind wir derzeit in neun Märkten außerhalb Chinas vertreten. In Europa planen wir das für die absehbare Zukunft nicht.“

Wie die DPA weiter berichtet, habe Alipay weitaus mehr Nutzer als die westliche Konkurrenz. Gleiches gelte für den chinesischen Rivalen WeChat, dessen App ebenfalls viele Chinesen nutzen, um in stationären Geschäften zu zahlen.

Immer mehr Händler akzeptieren Alipay

In Deutschland akzeptieren immer mehr Läden Alipay. Der Dienstleister arbeitet hierzulande mit Wirecard zusammen und konnte kürzlich sogar die Kaufhausgruppe KaDeWe für eine Kooperation gewinnen. Chinesische Touristen konnten mit der App sogar auf dem Oktoberfest bezahlen. „Die Zahl der deutschen Händler, die Alipay akzeptieren, ist vom 1. April bis zum 30. September um 95 Prozent gestiegen, es sind jetzt mehrere Tausend“, so Palmer. „Wir folgen den chinesischen Konsumenten und konzentrieren uns aktuell auf fünf Kernbereiche: Flughäfen, Kaufhäuser, Luxusgeschäfte, Drogeriemärkte und Hotels.“

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.



Kategorien: Payment

Schlagworte:, , , , ,