Verhandlungen mit Rocket Internet: Alibaba möchte Verkaufsplattform Daraz kaufen

Rocket Internet baut die Start-ups auf, Alibaba kauft sie. Dieser Eindruck entsteht zumindest, wenn man sich die Geschäfte der beiden Unternehmen anschaut. Im vergangenen Jahr trat Rocket seine letzten Lazada-Anteile an den chinesischen Internet-Giganten ab, nun steht er kurz davor, ihm auch noch seine pakistanische Plattform Daraz zu verkaufen.

Alibaba bedient sich gerne aus dem Portfolio der deutschen Start-up-Schmiede Rocket-Internet. Erst vor einem Jahr kaufte der chinesische Internet-Gigant die restlichen Anteile an Lazada, die dem Berliner Konzern noch gehörten. Jetzt will er auch dessen Pakistan-Geschäft übernehmen, konkreter: die Verkaufsplattform Daraz. Mit diesem Zukauf erhofft sich Alibaba einen besseren Stand im südasiatischen E-Commerce.

Verhandlungen mit Rocket Internet: Alibaba möchte Verkaufsplattform Daraz kaufen

Verhandlungen mit Rocket Internet: Alibaba möchte Verkaufsplattform Daraz kaufen

Verhandlungen zwischen Alibaba und Rocket Internet

Dass der Online-Riese aus Hangzhou in der Region große Ambitionen hat, bewies er vor wenigen Tagen mit einer Verdoppelung seines Lazada-Investments. Mit dem Deal hat der Konzern gezeigt, wie locker das Geld bei ihm sitzt. Welche Summe er für Daraz anbietet, ist jedoch noch nicht bekannt. Allerdings befinden sich Alibaba und Rocket Internet bereits in den Verhandlungen.

Der pakistanische Markt hat sehr viel Potential

Als Markt steht Pakistan auf der Liste des chinesischen Unternehmens ganz oben. Das unterstreicht unter anderem die Investition seiner Tochter-Firma Ant Financial, die letzte Woche 45 Prozent der Anteile an der Telenor Microfinance Bank erwarb. Die Kosten sollen sich auf 184,5 Millionen US-Dollar belaufen haben. Hinter der Investition steht die Idee, in Pakistan das eigene Geschäft mit mobilen Bezahl- und digitalen Finanzdienstleistungen auszubauen. Denn das Land bietet derzeit sehr viel Potential, auch weil die junge Generation sich immer mehr leisten kann. Gestiegen ist auch die Zahl der aktiven Internetnutzer, die Daraz auf 30 Millionen beziffert. Von diesen Trends profitiert sowohl der stationäre Einzel- als auch der Online-Handel.

Verhandlungen mit Rocket Internet: Alibaba möchte Verkaufsplattform Daraz kaufen was last modified: by
Eugen (Redakteur)

Eugen Zentner ist freier Redakteur, dpa-infocom.



Kategorien: Andere Unternehmen

Schlagworte:, , ,