Payment-Studie: PayPal weiterhin beliebteste Bezahl-Methode bei den Online-Händlern

Was die Bezahl-Möglichkeiten betrifft, haben stationäre und digitale Händler die Qual der Wahl. Da sie aber nicht alle anbieten können, beschränken sie sich auf solche, die bei ihnen großen Stellenwert genießen. Im Online-Geschäft ist das PayPal, wie eine neue Umfrage ergibt. Im Offline-Handel sieht es ganz anders aus.

In den letzten Jahren ist die Zahl der Bezahlmöglichkeiten rasant gestiegen. Doch welche von ihnen genießen im Online- und Offline-Handel das größte Vertrauen? Dieser Frage ist der Händlerbund nachgegangen. Für seine Studie «Payment im Handel» befragte er insgesamt 260 stationäre und digitale Anbieter. Das Ergebnis fällt ziemlich eindeutig aus. Bei den Online-Händlern rangiert PayPal ganz oben. Rund 92 der Befragten bietet diese Bezahl-Methode an.

Payment-Studie: PayPal weiterhin beliebteste Bezahl-Methode bei den Online-Händlern

Payment-Studie: PayPal weiterhin beliebteste Bezahl-Methode bei den Online-Händlern
pixabay.com ©geralt (Creative Commons CC0)

Barzahlung im stationären Handel ganz weit vorne

Auf dem zweiten Platz landet die Vorkasse, die sich bei 75 Prozent der Online-Händler großer Beliebtheit erfreut. Auf sie folgt mit 50 Prozent die Kreditkarte, wobei sich die Anbieter fast ausschließlich auf Mastercard und Visa beschränken. Andere Kreditkarten akzeptieren sie nicht so gerne. Auf den Plätzen dahinter tummeln sich Bezahl-Möglichkeiten wie die Rechnung, Amazon Pay, Paydirekt und einige Mobil-Angebote von Apple-Pay, deren Werte ganz unten liegen. Im stationären Handel akzeptieren die Anbieter noch immer am liebsten Bargeld. Laut Studie sind das rund 98 Prozent der Händler. Ebenfalls beliebt ist die EC-Karte, die 60 Prozent akzeptieren. Auf dem dritten Platz befinden sich die Kreditkarten. Während sie 32 Prozent der Händler akzeptieren, machen nur 20 Prozent die Zahlung mit PayPal möglich.

Zahlungsdienstrichtlinie PSD2 nur wenig bekannt

Neben den Bezahlmöglichkeiten spielte in der Studie auch die Zahlungsdienstrichtlinie PSD2 eine große Rolle. Der Händlerbund wollte wissen, ob die stationären und digitalen Händler sie kennen. Doch auf diese Frage konnten nur wenige antworten. Laut Studie gaben 60 Prozent von ihnen zu, noch nie etwas von ihr gehört zu haben. Einem Drittel der Befragten ist die Richtlinie bekannt. Warum es darin geht, wissen diese Händler jedoch nicht.

Payment-Studie: PayPal weiterhin beliebteste Bezahl-Methode bei den Online-Händlern was last modified: by

Ähnliche Beiträge

eBay-PayPal-Trennung: Was sind die Auswirkungen für Online-Händler? Was bedeutet die eBay-PayPal-Trennung für den E-Commerce? Das versucht Scot Wingo von eBayStrategies in einem Post zu entschlüsseln. Zunächst die Frage: Welcher Unternehmensteil gehört wohin? PayPal: PayPal payments, Braintree, Bill Me Now, Bill Me Later eBay:  eBay Marketplace, eBay Enterp...
PayPal bleibt auf der Überholspur – weiteres Wachstum im vierten Quartal Seit einem Jahr verkündet PayPal kontinuierlich positive Nachrichten. Das tut er jetzt ein weiteres Mal mit seinen neuesten Quartalszahlen, die im Vergleich zum Vorjahr in allen Bereichen gewachsen sind. Mit ähnlichen Ergebnissen rechnet die Geschäftsführung auch in den ersten Monaten dieses Geschäf...
Neue ECC-Payment-Studie: alternative Zahlungsverfahren beliebt, Rechnung beliebter Das Forschungsinstitut ECC in Köln hat die neueste Payment-Studie veröffentlicht. Aus ihr geht hervor, dass die Rechnung in Deutschland noch immer die beliebteste Bezahlmethode darstellt. Dennoch befinden sich die alternativen Verfahren auf dem Vormarsch. Auf die Vorlieben der Konsumenten gehen die ...
Rechnung verliert deutlich in der Gunst der Online-Shopper so eine ECC-Payment-Studie Vier von zehn Konsumenten zahlen beim Online-Kauf aktuell am liebsten per Rechnung – im vergangenen Jahr galt das noch für jeden zweiten Konsumenten. Damit verliert die Rechnung in der Gunst der Online-Shopper, bleibt aber die beliebteste Zahlungsart. Weitere Top-Zahlungsverfahren legen zeitgleich z...
payever macht Händlern das Leben leicht – und erhält zum weiteren Wachstum frisches ... Über 3.000 Händler jeder Größe nutzen die unterschiedlichen Lösungen von payever - rund um den Verkauf und die Bezahlung im Internet und vor Ort. Zum Kundenkreis gehören bekannte Startups wie Chronext, Bloomydays und Book-ATiger. Es konnten wichtige Partnerschaften mit großen Finanzinstituten wie Pa...
Griechische Nutzer von Amazon, PayPal und Google ausgeschlossen Die Teilnahme der Griechen am digitalen Leben wird durch die jüngst in Griechenland eingeführten Kapitalverkehrskontrollen immer mehr beschnitten. Hierdurch soll eigentlich verhindert werden, dass Griechen ihr Vermögen ins Ausland transferieren können. Den neuen Regelungen zufolge gilt die Sperrung ...

Eugen Zentner ist als Redakteur für onlinemarktplatz.de und als freier Redakteur für die dpa-infocom GmbH tätig.

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein, Payment

Schlagworte:, , , ,