Lieferung innerhalb einer Stunde: Amazon Prime Now wird in den USA sehr gut angenommen

Cowen & Company befragte 1.250 US-amerikanische Amazon Prime-Mitglieder und fand heraus, dass 25% der Befragten im Januar 2015 den Dienst Prime Now nutzten.Lieferung innerhalb einer Stunde: Amazon Prime Now wird in den USA sehr gut angenommen

24% gaben an, wöchentlich Waren über Prime Now zu bestellen, 70% ordern mehrmals pro Monat über den schnellen Lieferservice von Amazon. Prime Now-Nutzer kauften im Januar 2016 vor allem in folgenden Kategorien ein: Medien (60%), Elektronik Artikel unter 50 Dollar (46%); bei Artikeln über 50 Dollar waren es 38%. Weitere Kategorien in den besonders viel über Amazon Prime Now eingekauft wurde waren: Bekleidung/Schuhe und Accessoires sowie Körperpflege-Produkte.

Aktienanalyst John Blackledge vom Investmenthaus Cowen and Company rechnet laut einer aktuellen Aktienanalyse hinsichtlich der Aktien von Amazon nach wie vor mit einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung. Ein Grund sei, dass Amazons Prime Now Lieferservice von den Konsumenten sehr gut angenommen werde.
Die Analysten von Cowen and Company stufen in ihrer Amazon.com-Aktienanalyse den Titel unverändert mit „outperform“ ein. Sie halten am Kursziel von 750,00 US-Dollar fest.

Prime Now ging im Dezember 2014 in den USA an den Start und ist in 24 Bundesstaaten der USA am Start. Seit Sommer 2015 ist der Lieferservice auch in Europa verfügbar.

Lieferung innerhalb einer Stunde: Amazon Prime Now wird in den USA sehr gut angenommen was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon Quartalszahlen am 23.04. erstmalig mit Amazon Web Services Amazon wird seine Zahlen zum ersten Quartal 2015 am Donnerstag den 23. April 2015 bekanntgeben. Der Ergebnisbericht von diesem Tag wird aussagekräftiger sein, als alle Berichte aus den vorangegangenen Quartalen. Die Analysten erwarten, dass Amazon einen Verlust von 12 Cent je Aktie vermelden w...
Amazon Quartalszahlen: Jeff Bezos will Wachstum um jeden Preis Amazon hat im zweiten Quartal 2014 den Umsatz um 23 Prozent auf 19,3 Milliarden Dollar erhöht. Der Gewinn bleibt allerdings dabei auf der Strecke: Amazon schreibt ein Minus von 126 Millionen Dollar. Es ist inzwischen zur Gewohnheit geworden, dass Jeff Bezos wenig Rücksicht auf die Aktionäre und d...
Amazon verdoppelt Gewinn und steigert Umsatz – Aktie verliert trotzdem massiv Amazon.com gab am gestrigen Abend nach Börsenschluss die Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2015, das am 31. Dezember endete, bekannt. Der Nettoumsatz stieg trotz des sehr starken US-Dollar um 22% auf 35,7 Milliarden Dollar im Vergleich zu 29,3 Milliarden im vierten Quartal 2014, was einem Wach...
Amazon Quartal 4/2015: Analysten erwarten heute gute Nachrichten von Amazon Amazon wird heute, am 28. Januar 2016, nach US-Börsenschluss seinen Finanzbericht für das vierte Quartal 2015 und das Gesamtjahr 2015 präsentieren. Amazon Q4/2015: Analysten erwarten gute Nachrichten von Amazon Wie schon im vergangenen Jahr, wird auch dieses Mal das Ergebnis von Amazon Web Se...
Amazon Quartalszahlen Q2- 2015: Amazon überrascht mit sehr guten Ergebnissen Amazon gab gestern Abend nach Börsenschluss die Finanzergebnisse zum zweiten Quartal 2015 bekannt und überraschte dabei erneut. Amazon fährt häufig und schon fast traditionell kaum Gewinne ein, denn das erwirtschaftete Kapital wird meist direkt wieder investiert, um Geschäft massiv weiter auszubauen...
Amazon Prime Day – Mission erreicht? Als Amazon CEO Jeff Bezos im Februar 2005 das Prime Programm einführte, wurde er ausgelacht. Einige Kunden hielten das 79 Dollar-Programm für zu teuer und die Analysten stuften die Aktien des Unternehmens herab, weil sie befürchteten, dass Amazon nie in der Lage sein würde, Geld damit zu verdienen. ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon, Börse, Quartalszahlen

Schlagworte:, , ,