Amazon USA zieht die Aufmerksamkeit von global ausgerichteten Retailern auf sich

Die meisten US-amerikanischen Retailer, die ihre Waren international verkaufen möchten, nennen Amazon als den bevorzugten Ort um dies profitabel zu tun, so eine aktuelle Studie von ChannelAdvisor. ChannelAdvisor ist ein amerikanisches Unternehmen, das Retailer dabei unterstützt auf Online-Marktplätzen, einschließlich Amazon, erfolgreich Handel zu betreiben.

Umfassende B2B-Plattform Rogarema sucht international

Händler, die auf Amazon Marketplace Produkte anbieten, verkaufen diese neben denen, die Amazon selbst auf der Plattform veräußert.

62% der Umfrageteilnehmer glauben, so die Erhebung von ChannelAdvisor, dass Amazon die besten Möglichkeiten bietet, um international zu verkaufen.

Die Ergebnisse von der ChannelAdvisor-Studie basieren auf einer Befragung von 219 Online-Händlern im Mai 2014: 108 Händler stammen aus den Vereinigten Staaten und 111 sind in Großbritannien beheimatet.

Laut der Umfrage verdienen 30% der Befragten 21% bis 30% ihrer Online-Umsätze auf internationalen Marktplätzen. 48% der Befragten generieren mindestens 20% ihres Umsatzes auf globalen Marktplätzen.

Immer noch stellen Bearbeitung und Logistik (42% der Befragten), Richtlinien in den einzelnen Nationen (33%) und Währungsfragen (30%) die wichtigsten Hürden für Verkäufer dar. Die US-amerikanischen Retailer verkaufen am häufigsten nach Großbritannien, China und Australien. Danach folgen Kanada und die Niederlande.

Weitere Resultate der Umfrage:

  • 84% der Umfrageteilnehmer verkaufen auf dem Amazon-Marktplatz.
  • 28% nutzt Amazons Logistikservice Fulfillment by Amazon
  • 53% der Befragten nennen die Aufrechterhaltung wettbewerbsfähiger Preisgestaltung als Top-Herausforderung für den Verkauf auf Marktplätzen.
  • 44% sehen „das sich Absetzen von Mitbewerbern“ als Herausforderung an und
  • 42% das Verwalten der Produktqualität.

Weitere aufstrebende Online-Marktplätze in den USA sind laut ChannelAdvisor Marktplätze, die von Sears Holdings Corp. betrieben werden (Nr.5 in den Top 500 von Internet-Retailer), Best Buy Co. Inc. (Nr.15) und Newegg Inc. (Nr.17).

Amazon USA zieht die Aufmerksamkeit von global ausgerichteten Retailern auf sich was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , , , , , , ,