Amazon USA: Bücherverkauf auf Uni-Campus wird ausgedehnt

In Kalifornien ist Amazon im Februar 2014 bereits eine Kooperation mit dem Universitätsbuchladen UC Davis Store eingegangen. Der College-Buchladen richtete einen Amazon-Store ein, über den die Studenten ihre Lehrbücher erstehen können. Die Universität erhält von Amazon für jeden Buch-Einkauf der auf Amazon getätigt wurde 2% des Verkaufspreises gutgeschrieben.Amazon plant die Einführung einer Ausleihe für E-Bücher

Seit dem 12. August 2014 haben auch die Studenten der Purdue Universität im US-Bundesstaat Indiana die Möglichkeit beim Lehrbucheinkauf zu sparen, denn auch mit dieser ist Amazon eine Zusammenarbeit eingegangen.

Die Universität verkauft nicht nur die eigenen Bücher über Amazon USA, Amazon darf auch, wie auf dem Campus der Universität Kalifornien, die bestellten Bücher an die Studenten ausliefern.
Zwar ist die Uni in Purdue mit etwa 40.000 Studenten kleiner als die in Kalifornien mit 230.000 Studenten, doch in Purdue wird nicht der Umweg über einen Buchladen genommen – die Zusammenarbeit läuft direkt mit Amazon.

Die Studenten finden ihre Lehrbücher im Purdue-Amazon-Shop preiswerter als in anderen Buchläden und die Auslieferung der Fachbücher findet direkt auf dem Campus statt. Eine Packstation soll Anfang 2015 auf dem Campus-Gelände installiert werden.

Der Präsident der Universität Purdue erklärte, dass Bücher der drittgrößte Kostenfaktor überhaupt seien. Die Studenten geben für Lehrmaterial im Schnitt mehr als 1.200 Dollar jährlich aus. Das neue Business-Modell schaffe die Möglichkeit, die Buchlandschaft für Studenten sowie die Familien zu wandeln.

Amazon sei aus zwei Gründen der richtige Partner für Purdue, steht auf der Webseite der Uni zu lesen. Zum einen zwinge Amazon weder Studenten noch die Lehrkräfte in ein Format, da das Unternehmen Print– und Digital-Ausgaben anbiete und man das Material neu oder gebraucht kaufen und ausleihen könne. Außerdem könnten die Studenten bis zu 30% beim Lehrbuch-Einkauf sparen. Dem Campus-Buchladen hingegen stehen wohl eher schwere Zeiten bevor!

Amazon USA: Bücherverkauf auf Uni-Campus wird ausgedehnt was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Amazon USA eröffnet Shop für 3D-Druck-Objekte Wer die Entwicklungen beim 3D-Druck in der Vergangenheit verfolgt hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass dieser Industriebereich immer beliebter wird. Das hat auch Amazon beobachtet. Amazon USA hat aus diesem Grund neuen Web-Shop für über 3D-Druck angefertigte Gegenstände gestartet. Hier findet der ...
Amazon arbeitet mit italienischer Buchhandelskette zusammen In einer Pressemitteilung gab Amazon USA bekannt, dass man mit der italienischen Buchhandelskette Giunti zusammenarbeiten wird. Hierüber sollen nicht nur Amazons E-Book-Reader angeboten werden, sondern ebenso ausgesuchte Produkte aus dem eigenen Sortiment, womit ein weiterer Schritt in Richtung stat...
Amazon USA startet Bücherverkauf auf dem Uni-Campus Amazon darf seine Packstationen nun auch auf dem Campus der Universität Kalifornien installieren und überdies sollen die Studenten ihre Lehrbücher über Amazon kaufen. In Kalifornien ist Amazon jetzt eine Kooperation mit dem Universitätsbuchladen UC Davis Store eingegangen, die auf ein Jahr beschr...
Halbzeit bei „Unternehmerinnen der Zukunft“ – Große Fortschritte bei digitalem Handel, Exp... Die Möglichkeiten der Digitalisierung richtig nutzen – das zeigen die 18 Geschäftsführerinnen und Firmen-Inhaberinnen, die zu Beginn des Jahres in das Förderprogramm „Unternehmerinnen der Zukunft – lokal und um die Welt“ eingestiegen sind. Bereits nach drei Monaten seit Programmstart machen sie ...
Konflikt mit Amazon: Birkenstock beendet auch in Europa die Zusammenarbeit mit dem Online-... Birkenstock und Amazon waren lange Zeit Partner. Doch Anfang dieses Jahres beendete der Schuhhersteller die Zusammenarbeit in den USA. Nun kündigt er die Kooperation auch in Europa auf und nennt einen Grund, der mit den grassierenden Produktfälschungen zusammenhängt. Birkenstock gilt als Deutschl...
Schon gewusst? Das alles sind Eigenmarken von Amazon Bereits im Jahr 2015 berichtete onlinemarktplatz.de darüber, dass Amazon seinen Fashionbereich mit eigenen Marken weiter ausbauen möchte, auch im Elektronik- und Modebereich. ist Amazon bereits seit einigen Jahren mit Eigenmarken unterwegs. In den USA werden im Einzelhandel etwa 18% des Umsatzes ...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Amazon

Schlagworte:, , , , ,