Weitere Analysten zur eBay-Aktie vor den Q1-2013-Resultaten

Die Analysten erwarten, dass eBay die Prognosen hinsichtlich der Zahlen zum ersten Quartal 2013 wahrscheinlich übertreffen wird.

Weitere Analysten zur eBay-Aktie vor den Q1-2013-Resultaten

39 von Thomson Reuters befragte Analysten erwarten einen Gewinn pro Aktie von 62 Cents. Für das laufende Quartal geben sie einen Gewinn je Aktie von 66 Cents an.

JP Morgan Analyst Doug Anmuth geht von soliden Q1-Ergebnissen aus. Das Unternehmen sei gut für die nächste E-Commerce-Genration positioniert. Allerdings erwartet er eine Verlangsamung beim Bruttohandelsumsatz, vor allem im Vergleich zu den Resultaten des ersten Quartals 2012. Er stellt jedoch auch fest, dass im März 2013, der Wert aller auf eBay verkauften Produkte stark angewachsen ist, besonders im Vergleich zum Monat Februar 2013.

Der US-amerikanische Bruttohandelsumsatz (Fahrzeuge ausgeschlossen) wird im zweiten und dritten Quartal 2013 laut Anmuth wieder stärker anwachsen. eBay wird in Anmuths Augen die Umsatz-Vorhersage für das Gesamtjahr 2013 von 16 Milliarden – 16,5  Milliarden und einen Gewinn je Aktie 2,70-2,75 je Papier halten können.

„Der Einfluss der neuen Gebührenstruktur auf eBay USA ist schwer abzuschätzen. Zwar sei die neue Gebührenstruktur auf eBay USA zu begrüßen, doch ihr Einfluss auf den Bruttohandelsumsatz sei aktuell schwer abzuschätzen“, so Doug Anmuth. Anmuth wird bei der Bekanntgabe der Zahlen am Mittwoch, dem 17. April 2013 vorrangig auf die Kommentare des Managements hinsichtlich der Gebühren achten. Investoren sollte vor allem auf die von MasterCard angekündigten Gebühren bei PayPal-Transaktionen achten. [MasterCard plant sogenannte „Staged Digital Wallet Operator Annual Network Access Fee“ einzuziehen, die dann fällig werden, wenn Käufer bei PayPal Transaktionen MasterCard nutzen um ihre Rechnungen zu begleichen].

JP Morgan Analyst Doug Anmuth bewertet die eBay Aktie mit „overweight” und setzt das Preisziel bei 64,00 Dollar fest.

RBC Capital Markets Analyst Mark Mahaney bewertet die Aktie mit „outperform”, bei einem Preisziel von ebenfalls 64,00 Dollar.

BGC Partners sieht in der eBay-Aktie einen „top pick“ für Investoren. Die Analysten sehen das Preisziel bei 65,00 Dollar und geben ein „buy“-Rating ab.

Weitere Analysten zur eBay-Aktie vor den Q1-2013-Resultaten was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Börse, Quartalszahlen, eBay

Schlagworte:, , , , , , , ,