Studie zu Shopping- und Preisvergleichs-Apps

Studie zu Shopping- und Preisvergleichs-Apps

Eine aktuelle US-amerikanische Studie von Onavo und International Data Corporation (IDC) [pdf] untersuchte Handy-Shopping- und Preisvergleichs-Apps. Gegenstand waren die eBay RedLaser Preisvergleichs-App,  Amazons PriceCheck-App, BarCode Reader und ShopSavvy, sowie Apps von Best Buy, Target, Walgreens und Walmart.

Die Studie zeigte auf, dass die mobilen Einkäufer die Vergleichs-Apps anders nutzen als die Retail-Apps, die nur die Verkaufspreise des entsprechenden Retailers auflistet. Die Experten von Onavo und IDC glauben, dass die unterschiedliche Nutzung der Apps darin liegt, dass jede ihre speziellen hervorstechenden Eigenschaften vorweist.

eBays RedLaser mobile wird mit 3,22% dreimal häufiger heruntergeladen als PriceCheck von Amazon (0,94%). Geht es jedoch um die Nutzung, so wird Amazons Applikation monatlich mit 2,3% häufiger angewandt als RedLaser (1,9%) oder ShopSavvy (2,0%).

Ein anderes überraschendes Ergebnis der Studie: Die unterschiedlichen mobilen Commerce App-Typen haben eindeutige, unterschiedliche Nutzungs-Muster basierend auf den Wochentagen.

Die Vergleichs-App wird am häufigsten am Samstag genutzt, wohingegen die Retailer-App Sonntags ihren stärksten Tag hat. Entgegen der Erwartung der Experten ist der zweitstärkste Nutzungs-Tag der Retail-App der Montag. Bei der Vergleichs-App ist der Sonntag.

Laut der Studie werden RedLaser, ShopSavvy und PriceCheck im Allgemeinen zweimal pro Monat verwendet und haben damit noch ein enormes Wachstumspotential. Vor allem auch dann, wenn zusätzlich zu den Preisvergleichen auch noch Einkaufsrecherchen oder andere Funktionalitäten mit aufgenommen werden. Wichtig für einen Langzeiterfolg wäre es, auch ein Social Shopping-Feature oder Empfehlungsmöglichkeiten zu integrieren.