Die Google-Suche wird „persönlicher“

Googles Suchmaschine durchforscht demnächst auch die Inhalte der Google+-Profile und bezieht vermehrt Inhalte aus Die Google-Suche wird "persönlicher"dem Sozialen Netzwerk in die Ergebnisliste mit ein. Unter anderem macht es Bilder in Picasa sowie Google+-Einträge leichter auffindbar. Nutzen lässt sich die neue Suche allerdings nur dann, wenn ein Nutzer in sein Google-Konto (momentan noch auf der englischsprachigen Seite) eingeloggt ist. Ein Google+-Profil hingegen benötigt er nicht. Laut Google soll die neue Funktion „in den kommenden Tagen“ suxessive eingeführt werden. Bei ersten Nutzern soll sie schon freigeschaltet sein. Das Angebot wird von Google aber zunächst nur für die englischsprachige Version auf google.com freigeschaltet.

Search plus Your World“ ist der Name der neuen Funktion.

Persönliche Ergebnisse lassen sich mit einem Klick auf ein Symbol über den Suchresultaten einfügen. Hat beispielsweise ein Freund auf Google+ zu einem Suchbegriff etwas gepostet, kann man den Eintrag in den Suchergebnissen sehen. Gibt man den Namen eines Freundes ein, wird dieser von der Funktion „autovervollständigen“ erkannt und führt über einen Link zu seinem Google+-Profil.

Der Nutzer kann zudem mit einem Klick auf ein kleines Logo festlegen, was er durchsuchen möchte: Allgemeine Suchresultate oder seine individuellen Suchergebnisse. Auch können die personalisierten Resultate abgeschaltet werden, sodass die Google-Suchabfragen nicht in einem Profil gespeichert und bei folgenden Suchabfragen berücksichtigt werden.

Natürlich steht bei der neuen Funktion auch die Frage der Datensicherheit im Raum. Hierzu erklärt der Suchriese, dass Google nicht nur die Übertragung des Suchbegriffs codiere, sondern auch den Weitertransport der Suchergebnisse mit der SSL-Technologie verschlüsselt. Erkennbar ist dies an der Adresse, die https://www.google.com und nicht http://www.google.com lautet.

„Inhalte aus anderen Sozialen Netzwerken wie etwa Facebook stehen nicht zur Verfügung, so Google-Manager Amit Singhal gegenüber n-TV. Google habe auf die technischen Schnittstellen anderer Anbieter keinen Zugriff.

Die Google-Suche wird „persönlicher“ was last modified: by

Ähnliche Beiträge

Hassliebe E-Commerce – Wie Hersteller und Händler gemeinsam im E-Commerce wachsen wo... In Marktkreisen ist zu hören, dass fast alle großen Automobilhersteller in diesem Jahr neue Online-Shops einführen. In einigen asiatischen Märkten sogar mit virtuellen Features, Click-to-buy-Optionen und Online-Chats. Hierzulande haben die unabhängigen Verkaufsportale den OEMs eindeutig den Rang abg...
omeco präsentiert neue Shopsoftware auf der Internet World 2017 Die omeco GmbH, ein Unternehmen der SAITOW AG, wird in diesem Jahr vom 07. bis zum 08. März auf der Internet World, einer der bedeutendsten eCommerce Messen im deutschsprachigen Raum, mit einem eigenen Messestand teilnehmen. In Halle 6, Stand B101, präsentiert der Hersteller von eCommerce-Komplettsy...
Insider-Tipps für den Online-Handel 2016: Jetzt die Weichen auf Erfolg stellen! Wer im dynamischen Markt des eCommerce das Rennen machen möchte, der muss heute wissen, was morgen passiert. eCommerce-Spezialist Speed4Trade gibt einen Überblick über die wichtigsten Herausforderungen 2016 und deren Chancen für Online-Händler. Was sich anhört, wie ein Blick in die Glaskugel, ist di...
Social Media-Analyse: Das sind die beliebtesten Drogerien und Parfümerien im Netz In der Kosmetikindustrie werden jährlich mehrere Milliarden Euro umgesetzt und gerade zur Weihnachtszeit gehören Parfums oder auch Kosmetik-Adventskalender zu den Verkaufsschlagern. Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring und -Analysen, VICO Research & Consulting, h...
Speed4Trade integriert idealo Direktkauf Auf Vergleichsportalen wie idealo vergleichen Kunden die Preise ihrer gesuchten Produkte – wer die günstigsten Konditionen bietet und überzeugende Bewertungen vorweisen kann, gewinnt. Mit der Anbindung von idealo Direktkauf profitieren jetzt auch Anbieter wie z.B. Teile- und Reifenhändler – von eine...
Virtueller Wunschzettel: Diese Produkte und Marken wünscht sich das Netz Das Weihnachtsfest naht und steht neben Besinnlichkeit vor allem für Geschenke. Im Netz äußern viele Nutzer ihre Wünsche. Doch welche Produkte und Marken sind dieses Jahr besonders gefragt? Um diese Frage zu beantworten, hat Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich Social Media-Monitoring und -...

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:


Kategorien: Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, ,