mobile.de Advertising weiter auf Wachstumskurs

statistik_002.jpgDer Online-Vermarkter mobile.de Advertising , der die Vermarktung des größten deutschen Internet-Fahrzeugmarktes betreut, beendet das vergangene Geschäftsjahr erfolgreich. In 2011 erhöhte das Unternehmen sein Wachstum um 30% im Vorjahresvergleich. Damit liegt mobile.de Advertising über dem von der OVK( Online-Vermarkterkreis im BVDW) prognostizierten Gesamtmarktwachstum von 16% und wuchs doppelt so stark wie der Markt.

„Der Ausbau unserer Vermarktungs-Mannschaft sowie der Aufbau eines Business Operations-Teams zahlen sich bereits jetzt aus“, so Malte Krüger, Managing Director eBay Advertising Group und verantwortlich für das Vermarktungsgeschäft von mobile.de. „Wir konnten in allen Quartalen in 2011 hervorragende Ergebnisse erzielen, bei denen wir immer deutlich über dem Marktwachstum lagen. Diese Entwicklung wollen wir auch in 2012 beibehalten und planen weitere Maßnahmen, die auf die Erhöhung der Kundenzufriedenheit einzahlen werden.“

mobile.de Advertising hat in 2011 eine Reihe Veränderungen innerhalb des Vermarktungs-Teams vorgenommen und sich strukturell neu aufgestellt:

Malte Krüger übernahm im April die Leitung des Vermarktungsgeschäfts des größten deutschen Internet-Fahrzeugmarktes. In seiner Funktion als Managing Director der eBay Advertising Group steuert er die Online-Vermarktung und strategischen Partnerschaften
von mobile.de

Gert-Jan van Wijk wurde im Juli zum Department Head of Advertising berufen. Er zeichnet für die Ad-Sales-Vertriebsaktivitäten in Richtung Mediaagenturen und Direktkunden von mobile.de in Deutschland verantwortlich und berichtet an Malte Krüger.

Nicole Achtert wurde zur Senior Managerin Financial Institutions benannt. In dieser Funktion verantwortet sie die strategische Ausrichtung sowie den Ausbau des Werbegeschäfts im Finanz- und Versicherungsbereich und berichtet direkt an Gert-Jan van Wijk.

Tom Frenssen und Christian Brinkmann verstärken als Key Account Manager seit Februar bzw. Juni das Team Automotive Media und betreuen primär alle wichtigen Media-Agenturen.

Auch im Bereich der Mobile Vermarktung erweiterte Deutschlands größter Fahrzeugmarkt in 2011 sein Angebot. Werbetreibende haben seit Juni die Wahl zwischen sieben großformatigen Werbeformaten innerhalb der kostenlosen mobile.de App sowie des Mobil-Portals und können so Marketing-Kampagnen auf mobile Endgeräte wirkungsvoll verlängern. Das aktualisierte Portfolio beinhaltet verschiedene Werbemöglichkeiten mit Platzierungsmöglichkeiten auf der Startseite, den Suchergebnisseiten oder den Detailergebnisseiten, wie zum Beispiel Expandable-, Splash-Screen-, Gallery- und Flip-Ads. Darüber hinaus lassen sich auch Werbemittel mit Rich-Media Inhalten buchen. Alle Werbeformate können über spezielle Targeting-Optionen zielgruppengenau auf die mobilen Endgeräte ausgesteuert werden.

Im Oktober 2011 veröffentlichte mobile.de Advertising 2 Studien zum Thema „Privater Online-Autokauf in Deutschland“. Im Rahmen der beiden Umfragen wurden von Juni bis Juli 2011 insgesamt ca. 4.000 Personen befragt und dabei das Nutzungsverhalten deutscher Autokaufplaner auf Internet-Fahrzeugmärkten allgemein und bei mobile.de im speziellen untersucht. Die Ergebnisse überraschten:

Soziale Netzwerke werden nur von 5%* der Befragten als Informationsquelle beim Autokauf genannt und spielen damit eine noch untergeordnete Rolle. Generell rangiert jedoch das Internet als Informationsquelle beim Autokauf deutlich auf dem ersten Platz*.

Nutzer von Online-Fahrzeugmärkten sind nicht von vornherein auf eine konkrete Automarke oder ein Modell festgelegt: Knapp drei Viertel aller Befragten berücksichtigten mindestens 2 Marken/Modelle, die Hälfte sogar 3 Marken/Modelle und mehr beim Kauf eines Fahrzeugs*.

Online-Fahrzeugmärkte sind nicht länger ausschließlich reine Gebrauchtwarenmärkte, sondern reguläre Handelsplattformen, auf denen sich sowohl potentielle Käufer von Gebraucht- als auch von Neuwagen bewegen. Dies belegten 30% der befragten Nutzer und Autokaufplaner, die bereits zum Befragungszeitpunkt wussten, dass sie sich für einen Neuwagen entscheiden werden**.

Ausblick 2012
„Künftig möchten wir vor allem den Bereich der Mobile Vermarktung noch stärker ausbauen. Smartphones und Tablet-PCs haben die Art und Weise, wie Nutzer einkaufen und sich Informationen beschaffen, verändert. Bereits jetzt erfolgen circa 17% der Seitenzugriffe auf mobile.de über entsprechende Geräte. Wir sehen daher großes Potential im Mobile-Bereich, da sich Kampagnen ohne wenig Aufwand effektiv verlängern lassen. Daneben wird in 2012 auch der Ausbau der Bereiche IT/-Telekommunikation sowie Financial Services in unseren Fokus rücken, damit Werbetreibende passgenau sowohl Branding- als auch Performance-Kampagnen umsetzen können“, sagt Gert-Jan van Wijk, Department Head of Advertising bei mobile.de.

*Onsite-Studiemobile.de: Autokaufprozess & Nutzungszyklus auf mobile.de. In Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen d.core.
**Panel-Befragung in Zusammenarbeit mit K&A Brand Research.

mobile.de Advertising weiter auf Wachstumskurs was last modified: by

Ellen Schmitt-Fleckenstein, Holzkirchen

Beitrag teilen:



Kategorien: Andere Unternehmen, Onlinehandel allgemein

Schlagworte:, , , ,