PayPal und Amazon geben Kooperation bekannt: Mit Venmo bei Amazon bezahlen

PayPal hat heute bekannt gegeben, dass sie eine Kooperation mit Amazon eingehen werden, um den mehr als 80 Millionen Venmo-Nutzern in den USA die Möglichkeit zu geben, mit Venmo an der Kasse zu bezahlen, indem sie ihr verknüpftes Bankkonto und ihr Venmo-Guthaben nutzen. Ab nächstem Jahr können Kunden in den USA mit ihrem Venmo-Konto auf Amazon.com und in der mobilen Shopping-App von Amazon einkaufen.

©Venmo 2021

Eine kürzlich durchgeführte Studie zum Nutzerverhalten von Venmo ergab, dass 65 Prozent der Venmo-Nutzer erklärten, sie hätten ihr Online-Einkaufsverhalten inmitten der Pandemie gesteigert, und 47 Prozent sind daran interessiert, mit Venmo zu bezahlen, wenn sie bei Händlern einkaufen gehen. Venmo hat sein Angebot verbessert, um die Möglichkeiten zu erweitern, wie Venmo sowohl von Verbrauchern als auch von Händlern genutzt werden kann, und die heutige Nachricht erhöht die Verfügbarkeit von Venmo an der Kasse erheblich.

„Im letzten Jahr haben wir uns darauf konzentriert, unserer Venmo-Community mehr Möglichkeiten zu geben, Venmo in ihrem täglichen Leben zu nutzen, einschließlich der Möglichkeit, mit QR-Codes zu bezahlen und mehr Shopping-Funktionen wie Kaufschutz zu bieten“, sagte Darrell Esch, Senior Vice President und GM, Venmo. „Wir freuen uns, dass wir unseren Nutzern und Amazon-Kunden ab dem nächsten Jahr die Möglichkeit geben, mit Venmo zu bezahlen.“

„Wir wissen, dass unsere Kunden Optionen und Flexibilität bei der Art und Weise, wie sie auf Amazon einkaufen, wünschen“, sagt Ben Volk, Director of Global Payment Acceptance, Amazon. „Wir freuen uns, mit Venmo zusammenzuarbeiten und unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, mit ihrem Venmo-Konto zu bezahlen und so neue Möglichkeiten zu schaffen, auf Amazon zu bezahlen.“

Die Möglichkeit, mit Venmo auf Amazon.com zu bezahlen, wird im Jahr 2022 verfügbar sein. Um ein Venmo-Konto zu erstellen, laden Sie die Venmo-App aus dem Google Play- oder iOS-App-Store herunter.

Venmo ist eine Peer-to-Peer-Zahlungsplattform von PayPal und momentan nur in den USA nutzbar. Mit der App können angemeldete Nutzer untereinander Geldbeträge senden und empfangen sowie Einkäufe bezahlen. Die App setzt hierbei auf typische Social-Media-Elemente, so können Nutzer beispielsweise Rechnungen untereinander aufteilen (z. B. für Kinotickets oder eine Taxifahrt). Über einen News-Feed können Transaktionen im eigenen Netzwerk und öffentlich geteilt werden und mit Details, wie z. B. Emojis und Witzen, versehen werden.

Die Standarddienste von Venmo werden kostenlos angeboten, Zahlungen über das Girokonto oder eine Debitkarte sind kostenfrei, für die Bearbeitung von Kreditkartentransaktionen wird jedoch eine Bearbeitungsgebühr von 3 % erhoben.

PayPal
Beitrag teilen: