Berlin Brands Group startet Akquisitions-Offensive bei Online-HändlerInnen

Die Berlin Brands Group Holding GmbH (BBG) übernimmt die Internet-Marke sleepwise des Hamburger E-Commerce-Unternehmens neu.land GmbH. Mit diesem ersten Zukauf startet BBG eine ambitionierte Akquisitions-Initiative bei FBA-HändlerInnen (Fulfillment by Amazon) und unabhängigen Onlineshop-Betreibern. UnternehmerInnen mit einem Umsatz von 500.000 bis 30 Millionen Euro erhalten die Möglichkeit zu einem Verkauf ihres Unternehmens oder ihrer eigenen Online-Marke an einen strategischen Partner, der mit seinen internationalen Vertriebskanälen für deutlich schnelleres Wachstum sorgen kann.

Die Transaktionen sollen in weniger als 40 Tagen abgeschlossen werden. HändlerInnen profitieren bei einer Zusammenarbeit mit BBG auch nach dem Verkauf von der Finanzkraft, der Infrastruktur, den Logistikprozessen, dem Multi-Channel-Vertrieb in 28 Ländern und den damit verbundenen Wachstumsperspektiven.

BBG, einer der Pioniere im Direct-to-Consumer Business, hat zudem einen eigenen Werkzeugkasten für erfolgreichen Markenaufbau: Das zeigen 14 selbst entwickelte Eigenmarken mit über 2.500 Produkten. Für das Jahr 2020 plant der Berliner Hidden Champion mit einem Umsatz von über 300 Millionen Euro.

Peter Chaljawski, Gründer und BBG-CEO: „Wir werden die Marke Sleepwise zusammen mit Gründer Fabian Gluschke sukzessive in weitere Märkte und Kanäle bringen. Auch das Produktsortiment werden wir gemeinsam mit unseren Teams und unserem Lieferantennetzwerk ausbauen.“ Aktuell steht BBG mit zehn weiteren Marken kurz vor Vertragsunterzeichnung. „Dabei hilft uns aus eigener Erfahrung zu wissen, wie viel Herzblut im Aufbau eines Unternehmens und einer Marke steckt. Wir begegnen den Unternehmern immer auf Augenhöhe.“

Das Team von neu.land entwickelt Direct-to-Consumer-Brands und vermarktet diese über Online-Marktplätze wie Amazon und eigene Webshops. Fabian Gluschke, Geschäftsführer von neu.land: „Mit dem Verkauf schaffen wir für die Marke Sleepwise, zu der hochwertige Bettwäsche und Bettdecken gehören, einen Zugang zu Kunden in allen europäischen Ländern und den USA. Wir können unsere Marke damit auf das nächste Level heben. Die Entscheidung für BBG ist uns leichtgefallen, aufgrund der attraktiven Konditionen und der Möglichkeit, von dem beschleunigten Wachstum auch nach dem Verkauf zu profitieren.“

Dominik Brichta, Co-Gründer der BBG: „Die Transaktionsbedingungen sind auf die Interessen des Online Händlers angepasst: Dieser kann sich nach einer kurzen Übergangsphase mit seinem Geld zurückziehen, das Leben genießen oder etwas Neues aufbauen. Oder er kann auf eigenen Wunsch als Berater Teil der Entwicklung des Geschäfts bleiben und weiter mitwirken. In jedem Fall profitiert er nach der Übergabe seines Unternehmens finanziell von einer Earn-Up Regelung für zusätzliche Erträge, die BBG durch die Skalierung über ihre globale E-Commerce Plattform realisieren kann.“

Interessierte VerkäuferInnen finden Informationen und Kontaktmöglichkeiten unter www.berlin-brands-group.com. Hier kann jeder Interessierte sein Unternehmen oder seine Marken gratis bewerten lassen.

Berlin Brands Group
Beitrag teilen: