App-Store für das iPad nun auch außerhalb der USA freigeschaltet

Der App Store für das iPad ist nun auch mit einem deutschen iTunes-Konto erreichbar, aber auch in den anderen Ländern (u.a. Großbritannien, Spanien, Israel, Frankreich und den Niederlanden), in denen der Verkaufsstart am 28. Mai 2010 beginnt, sind die App-Stores freigeschaltet. Am 28.05.2010 werden dann auch die vielen Vorbestellungen ausgeliefert.

Besonders erfreut sind wahrscheinlich alle diejenigen unter den iPad-Fans, die ihr Gerät vorab aus den Vereinigten Staaten bezogen haben und bisher den amerikanischen Apple-Shop nutzen mussten. Einige Applikationen jedoch sind bislang außerhalb der USA noch nicht erhältlich, wie beispielsweise die iWorks-Apps oder auch der iBook-Store kann noch nicht heruntergeladen werden.

Auch der Store in Österreich  funktioniert schon, obwohl  sich der Verkaufsstart dort noch bis Juli 2010  hinzieht. Aber auch in Österreich gibt eine Vielzahl von iPad-Liebhabern, die sich ihr Gerät schon in den USA besorgt haben. Wie sonst lässt sich erklären, dass es bereits eine Hitliste der beliebtesten Apps in Österreich gibt.

Hierzu zählen iPad-Versionen der schon auf dem iPhone erfolgreichen Spiele wie „Real Racing“, „Plants versus Zombies“ oder auch „Angry Birds“.  Ebenso findet man die Wikipedia-App „Wikipanion“ unter den populärsten iPad-Programmen.

Wer das iPad in Österreich verkaufen wird, ist noch nicht klar. So hat MediaMarkt erklärt, das Gerät als erster Händler offiziell nach Österreich bringen zu wollen.

Hier einige aktuelle Screenshots:

Screenshot 2:

Screenshot 3:

Beitrag teilen: