versandtarif.de hilft Nutzern von meinestadt.de beim Sparen von Versandkosten

Auf den Verkauf eines Artikels im Internet folgt für private Kleinanzeigeninserenten zumeist der Versand. Ist dieser teuer, kann die Abwicklung – speziell bei kleinen Artikeln – den Verkaufsgewinn schnell schwinden lassen. Darum integriert meinestadt.de ab sofort den Versandkostenrechner von versandtarif.de in seinen Kleinanzeigenmarkt. Der neue Service im Login-Bereich des Nutzers schafft Transparenz unter der Vielzahl überregionaler und regionaler Logistik-Dienstleister.

Der Versandkostenrechner bietet zu jedem verkauften Artikel und für jede Region eine Übersicht der passenden Versender. „Dass es auch zahlreiche regionale Versandanbieter gibt, ist vielen Privatpersonen gar nicht bekannt“, sagt Dirk Habermann von meinestadt.de. „Hier helfen wir unseren Nutzern, den jeweils günstigsten Anbieter zu finden.“

Die Berechnung des Versands erfolgt über die konkrete Angabe des Verkaufsartikels oder dessen Maßes und Gewichts. Im Anschluss kann der Verkäufer Preis, Laufzeit und Abholungsoption der Versandanbieter vergleichen. Entscheidet er sich für einen Versender, kann er sogleich online den Versandauftrag starten und den Versandschein am heimischen Computer ausdrucken. Auf Wunsch kommt der beauftragte Dienstleister sogar zum gewünschten Termin vorbei und holt das Paket ab – dies spart zusätzlich Zeit.

Frank Weyermann
Betreiber der Seiten onlinemarktplatz.de, telefonpaul.de und suchbox.net.



Kategorien: Alibaba, Etsy & Co.

Schlagworte:, ,